CyberCircle IT Professionals: Multiplattform-Entwicklung

Überblick über mögliche Lösungsansätze für eine effiziente Entwicklung sowie bestehende Werkzeuge



Veranstaltungsort

Raum TelemaxX im CyberForum (3. OG)
Haid-und-Neu-Straße 18
76131 Karlsruhe

Datum

25.02.14

Uhrzeit

17:00 - 19:00 Uhr

 

Eventdetails:

*** Dieser Vortrag ist ausgebucht, wenn Sie auf die Warteliste möchten, kontaktieren Sie uns bitte per Mail: info(at)cyberforum.de***

Sowohl bei der Umsetzung als auch bei der Einführung von mobiler Unternehmenssoftware sind Entscheidungen bezüglich der Plattform zu treffen (iOS, Andoid, Windows Phone). Nur Dämagogen vermögen zu sagen, ob und welche Plattform sich in Zukunft durchsetzen wird. Damit stellen sich Unternehmen nach wie vor die folgenden Fragen:

  • Muss ich mich für eine Plattform entscheiden?
  • Ist es möglich, was die Werbung verspricht, mehrere Plattformen aus einer „Code-Base“ zu bedienen?
  • Worauf muss ich achten, wenn ich für mehrere Plattformen Software entwerfe?
  • Ist es eventuell effizienter und resultiert in Apps von höherer Qualität, wenn jede Plattform individuell bei Konzeption und Entwicklung berücksichtigt wird?

In der Veranstaltung „Multiplattform-Entwicklung“ wird ein Überblick über mögliche Lösungsansätze für eine effiziente Entwicklung sowie bestehende Werkzeuge gegeben. Thematisiert werden die Probleme der Plattform-Fragmentierung. Dem Ansatz des CyberCircles entsprechend wird dabei auch der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer gesucht.

Zielgruppe:
Diese Veranstaltung richtet sich vorrangig an Personen, die innerhalb ihres Unternehmens maßgeblich an der Konzeption und Einführung von mobiler Unternehmenssoftware beteiligt sind bzw. an Personen aus Softwarehäusern, die an der Einführung und Umsetzung von Usability Engineering beteiligt sind.

Referent:
Prof. Dr.-Ing. Thomas Ritz
lehrt und forscht im Fachgebiet Informations- und Kommunikationstechnik an der FH Aachen. Sein Schwerpunkt liegt im Themenfeld mobile Unternehmenssoftware. Seit 2005 leitet er das mobile media and communication lab (m2c lab), das sich mit innovativen Fragestellungen rund um mobile und internetbasierte Informationssysteme beschäftigt. Zentral ist stets die Frage nach Akzeptanz und Motivation. Wie schafft man es, dass der Nutzer eine Applikation überhaupt annimmt?
Wie motiviert man ihn, diese dann auch einzusetzen? Um diese Akzeptanz und Motivation bei den Nutzern zu erreichen, setzt das m2c lab gezielt auf eine bestmögliche Gebrauchstauglichkeit (Usability) sowie auf spielerische Anreizsysteme zum Nutzen der Applikationen (Gamification). Im Rahmen des Projekts KompUEterchen werden Maßnahmen entwickelt, um Usability Engineering insbesondere bei KMU-Softwarehäusern zu verankern. Dieses Projekt ist Teil der Förderinitiative „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“, welches im Rahmen des Förderschwerpunktes „Mittelstand-Digital – IKT-Anwendungen in der Wirtschaft“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert wird, um kleine und mittelständische Hersteller bei der Sicherstellung ihrer Konkurrenzfähigkeit zu stärken.
Nach seinem Studium an der Universität Bonn und der Promotion an der Universität Stuttgart arbeitete Prof. Ritz u.a. als Projektmanager am Fraunhofer Institut Arbeitswirtschaft und Organisation. Er war bzw. ist Mitglied des Programmkomitees für die GI-Konferenz MMS 2008 bis 2013 sowie für den Bereich mobile Systeme der Wirtschaftsinformatik.

Neben dem Impulsvortrag ist ausreichend Zeit für Fragen, die anregende Diskussion und den fachlichen und persönlichen Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern und mit dem Referenten vorgesehen – Sie sind dabei in einer kleinen Gruppe unter Kollegen und lernen mit- und voneinander.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt; deshalb unbedingt anmelden.
Profitieren Sie davon, kostenfrei Wissen in Anspruch zu nehmen und für einen Wissenszuwachs in Ihrem Unternehmen zu sorgen!

Die Veranstaltung findet im Rahmen der landesweiten Initiative „smart businessIT: Die IT stärken. Das Land vernetzen“ statt. Die Initiative zielt darauf ab, den IT-Standort Baden-Württemberg zu stärken und bei Anbietern wie Anwendern dieser Branche für eine hohe Innovationsdynamik zu sorgen. www.smartbusiness-it.de

 

*** Dieser Vortrag ist ausgebucht, wenn Sie auf die Warteliste möchten, kontaktieren Sie uns bitte per Mail: info(at)cyberforum.de ***