Studienabbruch: Beratungsangebote

Dein Informatikstudium ist Dir zu trocken? Du hast Dein Informationswirtschaft-Studium abgebrochen, weil es nicht das Richtige für Dich war? Du steckst beruflich in einer Sackgasse und möchtest Dich weiterbilden?

Nicht jeder hat einen schnurgeraden Lebenslauf. Doch kommt es anders als geplant, fühlen sich die meisten ratlos. Glücklicherweise gibt es vielfältige Beratungsangebote rund um Studium, Ausbildung und Berufstätigkeit in der IT-Branche.

Finish IT 2.0 – Studienabbrecher/innen als Fachkräfte in der IT eröffnet Dir Karriereoptionen in der dynamischen, schnell wachsenden IT-Branche — das kann zum Beispiel ein Berufsabschluss im IT- oder dem kaufmännischen Bereich sein, der bei entsprechenden Vorkenntnissen binnen kürzester Zeit erreicht werden kann.

Auf dieser Seite erfährst Du, welche Beratungsstelle Dir in welcher Situation weiterhelfen kann.


Studienberatung, Studienwechsel

Du fragst Dich häufig, ob Dein Studium das Richtige für Dich ist oder ob Du Dich doch verwählt hast? Dir fehlt der Praxisbezug im Studium und Du würdest gerne „richtig“ arbeiten?

Hier wirst Du beraten: zib/KIT, Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Universität Heidelberg


Allgemeine Orientierungsberatung nach Abbruch

Du hast gerade Dein Studium abgebrochen und keine Ahnung, wie es weitergehen soll? Dein Studium hat Dich Zeit und Geld gekostet. War das alles umsonst? Oder können Deine bisherigen Studienleistungen auf Deine zukünftige Tätigkeit angerechnet werden?

Hier wirst Du beraten: zib/KIT, Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, CyberForum, IHK Karlsruhe, Handwerkskammer Karlsruhe, Universität Heidelberg 


Ausbildungsberatung

Du möchtest gerne eine Berufsausbildung machen und willst wissen, ob Deine Wahl die Richtige ist? Du willst herausfinden, wo Deine Interessen, Stärken und Schwächen liegen?

Hier wirst Du beraten: CyberForum, IHK Karlsruhe, Handwerkskammer Karlsruhe


Beratung zum Quereinstieg als Fachkraft

Du hast vielleicht schon ausreichend praktische und theoretische Kenntnisse und könntest direkt als Fachkraft in den Beruf einsteigen? Du möchtest Dich zunächst weiterbilden, um Dich für den direkten Berufseinstieg zu qualifizieren? Vieles ist möglich.

Hier wirst Du beraten: CyberForum


Unterstützung bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Du hast Dich für eine berufliche Ausbildung entschieden und suchst jetzt einen Ausbildungsplatz? Du brauchst Unterstützung für Deine Bewerbung?

Hier wirst Du beraten: CyberForum, IHK Karlsruhe, Handwerkskammer Karlsruhe


Finanzielle Beratung

Du fragst Dich, wie Du Deine Aus-, Weiterbildung oder Dein Zweitstudium finanzieren kannst? Du brauchst Informationen zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten?

Hier wirst Du beraten: zib/KIT, Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, Universität Heidelberg 


Psychologische/ Psychosoziale Beratung für Studierende

Du denkst, Du brauchst weitere persönliche Unterstützung, die über die Beratung zum beruflichen Werdegang hinausgeht? Du fühlst Dich unsicher und zweifelst an Dir selbst?

Hier wirst Du beraten: zib/KIT, Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Universität Heidelberg 

 
Beratung für diese Fragen:
  Studium, Studienwechsler Orientierung nach Abbruch Ausbildung Quereinstieg als Fachkraft Suche nach Ausbildungsplatz Finanziell Psychologisch/ Psychosozial
zib/KIT
HS Karlsruhe
PH Karlsruhe
Uni Heidelberg
CyberForum
IHK Karlsruhe
HWK Karlsruhe

zib/KIT

Zentrum für Information und Beratung
info@zib.kit.edu

0721 608 44930
www.zib.kit.edu


Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Service-Center Studium und Lehre
studienberatung@hs-karlsruhe.de

0721 925 1071
www.hs-karlsruhe.de/studienberatung


Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Studien-Service-Zentrum
studieninfo@ph-karlsruhe.de

0721 925 4444
https://www.ph-karlsruhe.de/ssz


Universität Heidelberg

Zentrale Studienberatung/Career Service
Serviceportal für Studierende und Studieninteressierte
studium@uni-heidelberg.de
06221 54 54 54
http://www.uni-heidelberg.de/studium/kontakt/zsw/


CyberForum e.V.

Dr. Michaela Maier
finish-it@cyberforum.de

0721 602897 17
www.cyberforum.de/finish-it/


IHK Karlsruhe

Simone Leibel
simone.leibel@karlsruhe.ihk.de

0721 174 218
www.karlsruhe.ihk.de


Handwerkskammer Karlsruhe

info@hwk-karlsruhe.de
0721 1600 0
www.hwk-karlsruhe.de

Vom Azubi zum Doktoranden?

Du möchtest Dir auch mit einer Ausbildung die Möglichkeit eines Studiums offen halten? Eine Ausbildung kann der erste Schritt in Richtung akademische Laufbahn sein. Durch Weiterbildungen kannst Du Dich über den Weg einer beruflichen Ausbildung bis zum Master-Studium qualifizieren. So könntest Du es mit abgeschlossener Ausbildung sogar bis zur Promotion schaffen.

Du willst mehr erfahren? Hier findest Du einen Überblick über Deine Möglichkeiten zur Weiterbildung und an welchen Stellen Du beraten wirst.

Stark für Ausbildung – Internetportal für Ausbilder/-innen, 

„Stark für Ausbildung“ ist ein im Rahmen der Allianz für Aus- und Weiterbildung gefördertes Verbundprojekt. Ziel des Projekts ist die nachhaltige Sensibilisierung, Information und Professionalisierung des Ausbildungspersonals im Umgang mit Jugendlichen mit besonderen Förderbedarfen. Ausbilder/-innen finden jetzt auch unter www.stark-fuer-ausbildung.de Hinweise und Informationen für die Ausbildung von „Geflüchteten Menschen“ und „leistungsstarken Jugendlichen inklusive Studienabbrechern“. – Reinklicken lohnt sich! Sie finden auf der Website:

  • hilfreiche Praxisbeispiele aus Unternehmen, die förderbedürftige Jugendliche in der Ausbildung führen und begleiten
  • Infos zur Qualifizierung von Ausbildern für die Arbeit in besonderen Situationen und mit spezifischen Herausforderungen
  • praxisnahe Wissensbausteine im Ausbilderhandbuch, die im Alltag weiterhelfen
  • einen breit gefächerten Überblick zu Netzwerkpartnern und regionalen Programmen/Projekten mit denen Ausbilder/-innen kooperieren können

Für den Bereich Industrie und Handel bei der DIHK-Bildungs-GmbH
Stephan Langer
Tel. 0228 6205-161
Fax 0228 6205-5161 

Für den Bereich Handwerk bei der ZWH
Michael Sauter
Tel. 0211 302009-18
Fax 0211 302009-99   


Vom Hörsaal zum Handwerk

„Vom Hörsaal zum Handwerk“ ist ein Kooperationsprojekt aller rheinland-pfälzischen Handwerkskammern sowie der Handwerkskammer des Saarlandes.

Das Projekt möchte Studierende ansprechen, die ihre akademische Laufbahn abgebrochen haben oder sich mit einem Studienabbruch tragen – und eine neue berufliche Perspektive im Handwerk suchen. Die Studienaussteiger/-innen werden durch die jeweiligen Studierendencoachs der Handwerkskammern vor Ort für eine duale Berufsausbildung im Handwerk sensibilisiert und beraten.

Eine spezielle Lehrstellen-Börse dient interessierten Studierenden als Grundlage, um sich anhand eines erstellten Profils oder einer generellen Suche über geeignete Lehrstellen zu informieren. Gleichsam bietet es kleineren und mittleren Unternehmen die Möglichkeit, Ausbildungswilligen individuelle Karrierechancen und Perspektiven in Form von Praktikums- und Ausbildungsstellen aufzuzeigen.

Interessierte sollen eine auf ihre Bedürfnisse angepasste Ausbildung absolvieren und als personale Fachkraft nachhaltig vor allem die kleineren und mittlere Betriebe in Rheinland-Pfalz und Saarland stärken.

Weitere Informationen und Zugang zur Lehrstellenbörse unter www.vomhoersaalzumhandwerk.de 


SWITCH - Die Full-Service-Agentur für Studienabbrecher

SWITCH ist ein Projekt, das Studienabbrecher/-innen im Bewerbungsverfahren um einen Ausbildungsplatz für eine duale Berufsausbildung in der Region Aachen unterstützt.

Weitere Informationen unter www.aachen.de/switch


Berufsbildung ohne Grenzen

Ziel der 2009 gestarteten Initiative von Bundesarbeitsministerium, DIHK und Zentralverband des Deutschen Handwerks ist es, Unternehmen dabei zu beraten, Auszubildenden und Berufsanfängern in weitaus größerem Umfang als bisher berufliche Erfahrungen im Ausland zu ermöglichen.

Bei IHKs und Handwerkskammern haben Mobilitätsberater mit Rat und Tat dazu beigetragen, dass bereits 2010 rund 1.500 junge Menschen einen Teil ihrer Ausbildung im Ausland absolvieren konnten. Im Gegenzug erhielten rund 500 Auszubildende und junge Fachkräfte aus dem europäischen Ausland Einblicke in deutsche Betriebe.

Du bist Azubi oder Fachkraft und an einem Auslandsaufenthalt interessiert? Hier findest Du weitere Informationen und Ansprechpartner vor Ort www.berufsbildung-ohne-grenzen.de


Der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen -„Komm, mach MINT.“  

ist die einzige bundesweite Netzwerk-Initiative, die Mädchen und Frauen für MINT-Studiengänge und -Berufe begeistert. Sie vernetzt bereits über 240 Partner aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien und setzt den Dialog zum Thema Frauen und MINT in innovative Maßnahmen um.

Ziel der Initiative ist das Potential von Frauen für naturwissenschaftlich-technische Berufe angesichts des sich abzeichnenden Fachkräftemangels zu nutzen, im einzelnen:

  • ein realistisches Bild der ingenieur- und naturwissenschaftlichen Berufe zu vermitteln und die Chancen für Frauen in diesen Feldern aufzuzeigen,
  • junge Frauen für naturwissenschaftlich-technische Studiengänge zu begeistern,
  • Hochschulabsolventinnen für Karrieren in technischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu gewinnen. 

Weitere Informationen unter www.komm-mach-mint.de 


AusbildungWeltweit 

Mit dem neuen Pilotprojekt AusbildungWeltweit haben Auszubildende die Chance, internationale Berufskompetenzen zu erwerben. Unternehmen in Deutschland werden darin unterstützt, ihre angehenden Fach- und Führungskräfte und das Bildungspersonal fit zu machen für den globalen Markt. AusbildungWeltweit macht die duale Ausbildung attraktiver für alle. Zuschüsse können aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) beantragt werden.  

Weitere Informationen unter https://www.go-ibs.de/angebote/fuer-unternehmen/ausbildung-weltweit/