Begeisterung pur beim MINT-Festival 2024

CyberForum 08.07.2024
Bildnachweis: Björn Pados

Kreative Köpfe und innovative Talente in Aktion

Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup erlebte das Karlsruher MINT-Festival am Samstag, den 6. Juli 2024, eine überwältigende Resonanz. Das SteamWork in Karlsruhe verwandelte sich in eine pulsierende Bühne voller kreativer Energie und innovativem Geist, auf der begeisterte Schüler:innen, Eltern, Unternehmen und Forschende zusammenkamen, um die faszinierende Welt der Technik zu feiern.

Die technika | Karlsruher Technik-Initiative, ein Projekt des CyberForum e.V., präsentierte stolz die vielfältigen MINT-Projekte (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik), die von Kindern und Jugendlichen, Studierenden und Unternehmen entwickelt wurden. In einer lebhaften Hinterhof-Atmosphäre konnten die Besucher:innen die inspirierenden Erfindungen der jungen Talente bestaunen und selbst erleben.

„In einer Welt, die sich ständig und auch immer schneller weiterentwickelt, wird Technologie immer wichtiger. Das MINT-Festival trägt dazu bei, das Interesse an den MINT-Fächern zu fördern”, eröffnete Bürgermeisterin Bettina Lisbach die Veranstaltung. „Das MINT-Festival ist ein tolles Format, das Raum bietet für Austausch, für Netzwerken, für kreative Ideen, zum Entdecken und Ausprobieren. Wir sind als Stadt hier sehr dankbar.”

Das Festival zeigte eine beeindruckende Vielfalt technischer Innovationen: Von prämierten "Jugend forscht"-Arbeiten über Projekte aus den fischertechnik-AGs und technikaLabs bis hin zu Entwicklungen aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Unter den kreativen Projekten befanden sich ein „intelligenter Schulranzen”, der täglich die benötigten Schulbücher für Schüler:innen organisiert, eine nachhaltige Alternative zu Plastik, bestehend aus Essig, Glycerin, Maisstärke und Wasser, ein lokaler KI-Assistent für Unternehmen sowie Deutschlands erstes autonomes Fahrzeug mit Straßenzulassung, entwickelt vom Forschungszentrum Informatik Karlsruhe.

Besonders beeindruckend war das Feinstaubmessgerät CycleSense, ein ehemaliges Schülerprojekt, das mittlerweile serienreif ist und die Luftbelastung in Innenstädten per Fahrrad ermittelt.

Erstmalig fand auch der 7. Karlsruher Schul-Robotik-Cup im Rahmen des MINT-Festivals statt. Schüler:innen traten in den Disziplinen „Rettungsroboter“, „Einparkroboter“ und „Aufräumroboter“ mit ihren selbst konstruierten und programmierten Robotern gegeneinander an. Die Freude war groß, als das Team Heisenberg-Gymnasium, das Team ÖVB vom Goethe-Gymnasium und das Team Schaden Charge vom Bismarck-Gymnasium jeweils den 1. Platz errangen.

Das MINT-Festival wurde von namhaften Sponsoren unterstützt, darunter der Hauptsponsor FZI | Forschungszentrum für Informatik, der Location-Sponsor SteamWork | GoodSpaces sowie die Silber-Sponsor PROMATIS software GmbH und der Bronze-Sponsor inovex GmbH.

Zudem bedanken wir uns bei unserem Partner karlsruhe.digital, durch dessen Unterstützung das MINT-Festival ermöglicht wurde. Die Initiative karlsruhe.digital vereint Karlsruher Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Verwaltung mit dem Ziel, Karlsruhe als Motor der Digitalisierung voranzutreiben – für Wettbewerbsfähigkeit, Lebensqualität und Souveränität. Durch die Initiative karlsruhe.digital wird Expertenwissen gebündelt, Vernetzung gefördert und Themen werden ganzheitlich bearbeitet, um die digitale Zukunft der Stadt aktiv zu gestalten.