Angebotskonfigurator mit Effizienz anpassen und ausbauen

Enomic GmbH & Co.KG 06.05.2011

Karlsruhe (PM). Die Angebots- und Konfigurationssoftware enomic wurde vor Kurzem grundlegend erweitert. Die bereits sehr effizient individualisierbare Standardsoftware von Intermediate konnte noch leistungsfähiger gemacht werden: Das Herzstück des Systems, der Konfigurator, übernimmt in Zukunft auch die Verwaltung und Generierung der Softwarefunktionen. Damit erhalten Unternehmen noch umfassender und wirtschaftlicher IT-Unterstützung über Angebotssysteme und Online-Produktkonfiguratoren hinaus. Der innovative technologische Ansatz überzeugte auch das BUNDESMINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT UND TECHNOLOGIE, so dass es das zweijährige Forschungsprojekt im Zentralen Innovationsprogamm Mittelstand (ZIM) gefördert hat. Im Ergebnis sind aus dem Forschungsansatz konkrete Funktionen für die Praxis aller Anwender entstanden, die enomic-Lösungen noch wirtschaftlicher nach Bedarf anpassen und ausbauen zu können.

Anlass für die Neuentwicklung ist die zunehmende Integration von Vertriebssoftware in unternehmensweite Geschäftsprozesse. Beispiele für integrierte Angebotssysteme und Produktkonfiguratoren sind interaktive Bedienoberflächen für Preisverhandlungen, ERP-Daten oder kundenspezifische Costbreakdowns. Diese individuellen Erweiterungen lassen sich künftig mit dem leistungsfähigeren enomic-Konfigurator ohne aufwendige Programmierung, also noch wirtschaftlicher umsetzen.

Eine technologische Innovation ist die Erweiterung des Konfigurators mit seinem Regel-Assistenten: er verwaltet nun auch eine lauffähige Applikation mit ihren komplexen Funktionen, Regeln und Logiken. Der Konfigurator erleichterte in der Vergangenheit bereits die Verwaltung von komplexen Variantenprodukten, Kalkulationschemas und Dokumentengenerierungen. - Erweitert wurde auch der Programmcode-Generator, der ab sofort eine gesamte, releasefähige Softwareanwendung wie auf Knopfdruck bereitstellt. Im Vorfeld generierte er bereits Online-Konfiguratoren zum Beispiel für Webshops. - Auch der Grafik-Designer wurde erweitert und gestaltet nun bequem und schnell die GUI für eine gesamte Applikation, nicht nur individuelle Bedienoberflächen für die Produktauswahl wie bereits zuvor. - Die enomic-Software und ihre Erweiterungen basieren auf der zukunftsorientierten, herstellerunabhängigen Programmiersprache JAVA. Die enomic-Software funktioniert auf allen gängigen Betriebssystemen und kann über Schnittstellen zu Standarddateiformaten gezielt und wirtschaftlich an alle gängigen Bestandssysteme angebunden werden wie ERP, CRM oder Webshop.

Die anpassungsfähige Standardsoftware von Intermediate bewährt sich seit Jahren bei zahlreichen Unternehmen unterschiedlichster Branchen. Querschnittsfunktionen zwischen ERP und CRM ermöglichen, das enomic-System als vertriebliches Repository zu nutzen. Mit dem technologisch innovativen enomic-Prinzip bietet die flexible Standardsoftware geschulten Anwendern die Chance, das System selbst zu pflegen. Dank der führenden Technologie können Unternehmen entscheiden, ob sie Intermediate oder enomic-Partner mit der effizienten Anpassung und Erweiterung beauftragen - oder ob sie dies selbstständig erledigen möchten.


Weitere Informationen unter www.intermediate.d