Besuch der Leiterin der Stabsstelle Digitalisierung

CyberForum 01.02.2017

Die Digitale Transformation in Baden-Württemberg voranzutreiben, hat für die Landesregierung höchste Priorität. Eine große Rolle spielt hierbei die Stabsstelle für Digitalisierung vom Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg. So ist die Stabsstelle in Kooperation mit den Ressorts auch für die Umsetzung der landesweiten Digitalisierungsstrategie digital@bw zuständig.

Die Leiterin der Stabsstelle, Dr. Natalia Jaekel, war heute zu Gast im CyberForum. In einer Gesprächsrunde mit Matthias Hornberger (Vorstandsvorsitzender des CyberForum), David Hermanns (Geschäftsführer des CyberForum), Ralf Schneider (Vorstand des CyberForum) und Jan Wiesenberger (Vorstand des FZI Forschungszentrum Informatik) informierte sich Frau Dr. Jaekel über das Netzwerk des CyberForum und das DIZ | Digitales Innovationszentrum, das vom CyberForum und dem FZI gemeinschaftlich verantwortet wird und das darauf abzielt, die Digitalisierung im baden-württembergischen Mittelstand durch umfassende Unterstützungsangebote voranzubringen.

Sehr interessiert war Digitalisierungsexpertin Dr. Jaekel auch am CyberLab, dem IT-Accelerator des Landes Baden-Württembergs im CyberForum. Hier erhalten vielversprechende Startups aus der IT- und Hightech-Branche eine maßgeschneiderte Förderung – mit einem Mentorenprogramm, das die Startups beim Aufbau ihres Unternehmens unterstützt und einer optimal ausgestatteten Arbeitsumgebung.

Für die derzeit im IT-Accelerator ansässigen Startups, zu denen GoSilico, PACE, HD Vision Systems und imiji zählen, bot der Besuch der Stabsstellenleiterin darüber hinaus eine gute Gelegenheit, Kontakte zur Landespolitik zu erhalten und Best Practices aus der regionalen Gründerszene aufzuzeigen.