Das MITarbeiter-Moment – die unterschätzte Kraft?

CyberForum 26.10.2011

Karlsruhe, 26.10.2011: „Unsere Mitarbeiter sind unser Kapital“ lautet das Mantra vieler Firmen. Der Hightech.Unternehmer.Kongress.2011 des CyberForum begnügt sich natürlich nicht mit der schlichten Wiederholung einer Aussage. Vielmehr illustrieren die drei Hauptsprecher aus eigener Erfahrung, welchen Einfluss das menschliche Moment in einem und für ein Unternehmen hat: „Wirtschaft heißt, miteinander füreinander zu leisten“ zeigt sich Prof. Götz W. Werner, Gründer der dm-drogerie markt GmbH, überzeugt. Der ehemalige Gameforge-CEO Klaas Kersting beantwortet die Frage „How to handle nerds?“ und Buchautor Niels Pfläging erklärt das Management für verzichtbar im Organisationsdesign und der Führung dieses Jahrhunderts. Durchaus unverzichtbar ist dagegen eine bestechend gute Geschäftsidee für diejenigen Unternehmen, die den CyberChampions Award 2011 erringen wollen. Die Preisträger werden auf dem Kongress  bekannt gegeben.

Das Motto ist Programm: „Das MITarbeiter-Moment – die unterschätzte Kraft?“ fragt der Hightech.Unternehmer.Kongress. 2011 im Titel. Konsequenterweise präsentiert der Veranstalter, das CyberForum e.V., mit Götz Werner, Klaas Kersting und Niels Pfläging drei ganz unterschiedliche Sprecher-Persönlichkeiten, die doch eine Sache verbindet: Die tiefe Akzeptanz, die sie der Vielfalt und Kreativität der Menschen in ihren Unternehmen bzw. ihrem Umfeld entgegen bringen. Klaas Kersting, der sich selbst in Interviews als „immer offen für Neues“ beschreibt, weiß um die Besonderheit jener Spezies, die gemeinhin als „Nerds“ bezeichnet wird – und wie man als Führungskraft deren unglaubliches Potential zur Entfaltung bringt. Niels Pfläging, Experte für Unternehmensentwicklung, sieht in der Ausrichtung auf Hierarchien die Autobahn zu erstarrten, bürokratischen Firmen. Und Götz Werner hat nicht zuletzt mit der Forderung nach dem bedingungslosen Grundeinkommen bei massiver Besteuerung des Konsums eine gesellschaftliche Diskussion in Gang gesetzt.

Etwas in Gang setzen, etwas bewegen wollen auch die zwölf Finalisten des achten CyberChampions Award. Zum ersten Mal hatte die Jury aus erfahrenen Unternehmern, Investoren, Vertretern aus Politik und Finanzen und des CyberForum zwölf statt zehn Unternehmer nominiert, weil jede andere Entscheidung die Qualität der eingegangen Bewerbungen nicht ausreichend gewürdigt hätte. Bis zur Preisverleihung am späten Nachmittag des Kongresses bleibt nun die spannende Frage offen, wer sich jeweils in den Kategorien „NewComer“ und „HighPotentials“ durchsetzen konnte. Ebenfalls ausgezeichnet wird eine besonders vielversprechende Ausgründung aus einem Forschungsinstitut bzw. einer Hochschule. Die Spannbreite der Finalisten reicht dieses Jahr von einem Werkzeug zur Online-Medienbeobachtung über Europas erstes gemeinnütziges IT-Systemhaus, einem Umzugsdienst für Daten im Internet und einem Beratungshaus für Finanzdienstleister bis zur 3D-Laserlithographie.

Anmeldungen zum Kongress sind über das CyberForum noch möglich.

Termin und Ort:

Hightech.Unternehmer.Kongress.2011 am

        16. November 2011 von 13:45 -23:00 Uhr

in der
        Industrie und Handelskammer (IHK) Karlsruhe
        Lammstraße 13-17, 76133 Karlsruhe