DIE Party ist noch lange nicht vorbei …

CyberForum 05.07.2012

15 Jahre in der IT, erklärte Dr. Friedrich G. Hoepfner, einer der beiden Moderatoren der Zeitreise durch die CyberForum-Geschichte, das seien dann schon so etwa 150 Menschenjahre. Und wie eine Schilderung aus längst vergangenen Zeiten nehmen sich heute Anekdoten aus über 435 Einladungen zum InfoMarkt, die per Fax verschickt wurden – einzeln, versteht sich. Auch hinsichtlich des breiten Verständnisses für IT hat sich viel getan, denn heute wird ein Internet Service Provider mit dem Leitspruch „Wir verbinden Menschen“ wenigstens nicht mehr für eine Partnervermittlung gehalten.

Vermittelt hat das CyberForum während seines 15-jährigen Bestehens so einiges, wie die vergnügliche Zeitreise mit Dr. Hoepfner und dem CyberForum Vorstandsvorsitzenden Matthias Hornberger verdeutlichte. Eben noch ein „Konzeptpapier für die Schaffung neuer Arbeitsplätze in Karlsruhe“, dann die ersten InfoMärkte und Ausbildungsinitiativen und heute ein Netzwerk, das hinsichtlich der Mitgliederzahl die 1000 ansteuert. Zu den Gratulanten im Südwerk gehörten Ministerialdirigent Günther Leßnerkraus und Margret Mergen, Erste Bürgermeisterin der Stadt Karlsruhe, die in ihren Ansprachen die wichtige Rolle des CyberForum für die IT-Wirtschaft in der TechnologieRegion – und darüber hinaus - unterstrichen. Unterm Strich - und darüber hinaus - als äußerst witzig erwies sich Key-Joke-Speaker Oliver Tissot, seines Zeichens Wortakrobat. Als „gut gekleideter IT-ler“ (ja, auch das gibt es!) lieferte er seine eigene Zusammenfassung der CyberForum-Geschichte.

Ob witzig oder ernsthaft – die Erfolgsgeschichte des CyberForum wurde ganz stark geprägt von seinem Gründer Dr. Hoepfner, der bis 2006 Vorstandsvorsitzender des Netzwerks war und sich bis heute dafür engagiert. Dafür wurde er von Matthias Hornberger zum Ehrenvorsitzenden des CyberForum ernannt.

Nach dem (semi-)offiziellen Teil ging es dann über zu den Cocktails von Carlos CocktailBar und der Musik der Groove Incorporation. Gefeiert wurde bis in den frühen Morgen. Eben, wie es schon bei der Zeitreise hieß: Wir haben hart gearbeitet, und wir haben hart gefeiert.

Und die Vorschau auf die nächsten Projekte des CyberForum zeigte, dass diese Tradition beibehalten werden wird.