Event zur Auszeichnung Karlsruhes als "MINT+"-Region

CyberForum 15.05.2017
Bild: Sandra Jacques

Erst kürzlich wurde Karlsruhe für seine hervorragende Nachwuchsarbeit in technischen Fächern ausgezeichnet – nun soll eine große Veranstaltung am 17. Mai 2017 aktuelle Schülerprojekte rund um Technik und Robotik vorstellen und Einblicke geben, was in Karlsruhe darüber hinaus an Nachwuchsförderung im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) geplant ist. Die Veranstaltung, die um 18:30 Uhr im Bismarck-Gymnasium stattfindet, wird vom Verein der Karlsruher Software-Ingenieure (VKSI e.V.) und dem CyberForum e.V. organisiert. Beim Event wird zudem der VKSI-Preis für Nachwuchsförderung verliehen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Die Förderung des technisch begabten Nachwuchses ist in Karlsruhe bereits seit Jahren ein großes Thema: so initiiert und fördert die „Karlsruher Technik-Initiative“ des CyberForum e.V. in Zusammenarbeit mit Karlsruher Unternehmern und der PH Karlsruhe seit 2014 die Gründung von Technik-AGs an Karlsruher Grundschulen und Gymnasien. Wegen dieser Initiative wurde Karlsruhe im Februar 2017 von der Körber-Stiftung und dem Stifterverband als „MINT+“-Region ausgezeichnet. Mit den mit der Auszeichnung verbundenen Fördergeldern soll nun die Nachwuchsarbeit in der Region weiter intensiviert werden – unter anderem durch einen MINT-Koordinator.

Einblicke in aktuelle und geplante Projekte bietet eine Veranstaltung am 17. Mai 2017 im Bismarck-Gymnasium, bei der die „Karlsruher Technik-Initiative“ des CyberForum e.V. sich und ihre Arbeit vorstellt. Zudem wird der Verein der Karlsruher Software-Ingenieure (VKSI) mit einer Scheckübergabe neue Technik-AGs an drei Schulen ermöglichen und den unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup stehenden VKSI-Preis für Nachwuchsförderung im MINT-Bereich verleihen.

Schülergruppen präsentieren ihre selbst gebauten Roboter

Wie erfolgreich die Förderung von jungen Technik-Talenten in der Praxis bereits ist, zeigen Schülerteams vom Bismarck-, St. Dominikus und Lessing-Gymnasium, die ihre selbst konzipierten und selbst gebauten Roboter vorstellen, die beispielsweise selbstständig einparken, (Fahr-)Spuren folgen und Hindernissen ausweichen können. Zudem stellt ein Team des „FabLab“ einen selbst entwickelten 3D-Drucker vor.

Karlsruhe auf den Weg zum „führenden MINT-Standort in Deutschland“ bringen

Seit Bestehen der Karlsruher Technik-Initiative konnten bereits für insgesamt 20 Schulen Sponsoren und Betreuer gefunden werden; 350-400 Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich inzwischen wöchentlich mit der Konstruktion technischer Modelle und der Entwicklung von Robotern. Letztere treten seit 2015 beim jährlichen „Karlsruher Schul-Robotik-Cup“ in mehreren Disziplinen gegeneinander an, und einige der Teams feierten bereits Erfolge bei nationalen und internationalen Robotik-Wettbewerben. So werden MINT-Talente entdeckt und entwickelt, deren Förderung in Lehrplänen von Grund- und weiterbildenden Schulen bislang eine zu geringe Rolle spielt.
„In den Bereichen Mathematik und Naturwissenschaften gibt es viele hervorragende Angebote in der Region – die aber nicht immer die Zielgruppe erreichen. Mit der Entwicklung von MINT-Ferienangeboten, einer engeren Zusammenarbeit von KIT, Hochschule Karlsruhe, PH und den Schulen der Region und Weiterbildungsangeboten für Lehrkräfte wollen wir Karlsruhe bis zum Jahr 2020 zum führenden MINT-Standort in Deutschland machen“, so CyberForum-Vorstand Dirk Fox zu der ehrgeizigen Zielsetzung. Nicht zuletzt sei es für die TechnologieRegion eine Investition in die Zukunft, so Fox: „Über unsere Nachwuchsprojekte sollen Technik- und Informatik-Talente frühzeitig entdeckt und gezielt gefördert werden – Talente, die gerade in der Region Karlsruhe angesichts des drohenden Fachkräftemangels dringender benötigt werden denn je.“

Veranstaltungsdetails:
Mittwoch, 17. Mai 2017, 18:30 - 21 Uhr
Aula des Bismarck-Gymnasiums (erreichbar über den Schulhof), Bismarckstraße 8, 76133 Karlsruhe
Besucher sind herzlich willkommen, um Anmeldung wird gebeten:
https://www.vksi.de/events/wo-kommen-die-zukuenftigen-informatiker-her-nachwuchsfoerderung-in-der-mint-region-karlsruhe/