GründerView – 9 Fragen an Jannik Keller von Campusjäger

CyberForum 08.01.2014

Im GründerView stellen wir in regelmäßigen Abständen die StartUps aus Karlsruhe und der Region vor. In der aktuellen Ausgabe geben uns Jannik Keller und Martin Trenkle Einblick in ihr Gründerleben und in ihr Personalvermittlungs-StartUp "Campusjäger", das speziell auf die frühe Vermittlung von Studenten ausgerichtet ist.

Euer StartUp in einem Tweet!

#Campusjäger vernetzt spannende #Unternehmen und engagierte #Studenten.

Was motiviert euch, selber zu gründen, anstatt beispielsweise eine Konzernkarriere voranzutreiben?

Martin und ich waren in unseren Praktika und Jobs oftmals erstaunt über die Trägheit und langen Entscheidungswegen in vielen Unternehmen. Meist kann man offensichtliche Potentiale aufgrund von bürokratischen oder hierarchischen Hürden nur schwer ausnutzen. Wir lieben Optimierung, Automatisierung und die Konzeption effizienter Prozesse und setzen diese Gedanken bei Campusjäger nun direkt um!

Welche App darf auf keinem Smartphone fehlen?

Blinkist fasst spannende Bücher, wie zum Beispiel das bekannte Lean Startup auf wenigen Seiten mit den essentiellen Thesen und Erkenntnissen zusammen. Ein Buch erfasst man so in nur wenigen Minuten.

Was ist deine Empfehlung für die Mittagspause?

Wir haben in unserem Büro eine Tischtennisplatte die in jeder Mittagspause bespielt wird! Falls es noch aktiver werden soll können wir „Freeletics“ als Training für Zwischendurch empfehlen.

Was unterscheidet euch von anderen Personalvermittlungen?

Unsere Zielgruppe: Wir vermitteln speziell Trainees, Werkstudenten und Praktikanten. Fokussieren uns also klar auf Studenten, um Unternehmen hier einen frühzeitigen Kontakt zu ermöglichen.

Unsere Technologie: Durch effiziente Prozessgestaltung, die durch eigens programmierte oder abgeänderte Software ermöglicht wird, können wir eine schnelle und dennoch kostengünstige Vermittlung garantieren.

Unsere Marke: Unser modernes Auftreten hebt uns vom altmodischen Vermittlungsgeschäft ab.

Unsere Motivation: Durch eine ehrliche und intensive Nähe zu jedem einzelnen unserer Studenten, finden wir genau den Job, der seinen individuellen Wünschen und Qualifikationen gerecht wird.

Karlsruhe ist für Gründer…

… eine optimale Umgebung für Hightech – und IT-Startups. Das Netzwerk und die Infrastruktur Karlsruhes (Ich spreche nicht von den zahlreichen Baustellen) schaffen für Gründer einen enormen Mehrwert.

Android oder iOS?

Ganz klar Android aufgrund des Open-Source-Konzepts.

In deiner Playlist läuft gerade … rauf und runter.

Stolen Dance von Milky Chance.

Euer Ziel für 2014?

Die Etablierung in Karlsruhe und die Ausweitung unseres Konzeptes auf umliegende Universitätsstädte (Mannheim, Heidelberg, Stuttgart, etc.). 

Über Campusjäger:

Campusjäger ist eine Personalvermittlung mit dem Ziel engagierte Studenten und spannende Unternehmen zusammenzubringen. Durch ein effizientes Geschäftsmodell schaffen wir einen enormen Mehrwert auf beiden Seiten: Unsere Kunden sparen sich zeit- und kostenintensives internes Recruiting, Studenten erhalten durch eine einmalige Anmeldung spannende Jobs die individuell für sie ausgewählt wurden.

Ihr habt Interesse, euer Start-Up im GründerView vorzustellen? Meldet euch einfach unter presse(at)cyberforum.de. und nutzt die Chance auf unkomplizierte und humorige Öffentlichkeitsarbeit!