GründerView Spezial – 12 Fragen an Constantin Scholl von der feinsinn GmbH

CyberForum 09.09.2013

Im „GründerView " stellen wir in regelmäßigen Abständen die StartUps der Region vor. Diese Woche widmen wir der feinsinn GmbH, welche als erstes StartUp die Inkubator-Qualitäten des CyberLab austesten durfte, ein GründerView-Spezial.

Nach mehreren Monaten als Pilotteam im CyberLab bekam das StartUp feinsinn GmbH (vormals cygo systems) schon im Juni das finale „Okay“ für sieben weitere Monate im CyberLab. Dort widmet sich das Team weiterhin der Arbeit an seiner Geschäftsidee „Bautique“. Seit neuestem ist das StartUp nun auch als GmbH registriert – Herzlichen Glückwunsch!

Constantin stand uns Rede und Antwort und stellt dabei den Gründeralltag im und um den Inkubator vor…

Euer StartUp in einem Tweet!

Bautique revolutioniert das Einkaufserlebnis mit einer Navigationshilfe und individuellen Empfehlungen für den stationären Handel.

Wer oder was inspirieren dich?

Intensive Gespräche mit Leuten, die einem aufzeigen, was das Leben noch für Möglichkeiten bietet.

Wie war die Zeit als Pilotteam im CyberLab?

Sehr abwechslungsreich! Wir haben alles erlebt: von einer Phase, in der kaum ein Stuhl in einem vollgestellten Raum frei war, über starken Farbgeruch, da im Raum über uns gestrichen wurde bis hin zur vorzüglichen Verköstigung wenn ein CyberForum Mitarbeiter Geburtstag hat. Alles in allem war es eine spannende Zeit in einem schönen Büro in dem man zuschauen konnte, wie sich dieser besondere Inkubator formt.

Und wie wollt ihr die verbleibenden Monate gestalten?

Wir sind in den letzten Zügen der Entwicklung von Version 1.0. der Bautique. Wir planen daher aktuell den Echtstart mit unserem Pilotkunden. Im Anschluss geht die Entwicklung nahtlos weiter, da wir noch sehr viele Ideen haben. Auf der anderen Seite werden wir den Vertrieb starten und schauen welchen Einzelhändlern wir dabei helfen können, ihre Kundenzufriedenheit zu steigern und ein modernes Image zu erhalten.

Wie und wo kam dir deine Geschäftsidee?

Ich war sauer, da ich mal wieder 30 Minuten im Baumarkt verbracht habe nur um zwei Produkte zu finden ;-)

Wie setzt sich euer Team zusammen – und sind noch Plätze frei?

Wir sind ein heterogenes Team mit drei Leuten im Gründungsteam. Ein Chemieingenieur, ein angewandter Informatiker, ein Informationswirt. Zusätzlich noch ein Maschinenbauer als Entwickler. Wir suchen aktuell Leute, sowohl für die Entwicklung als auch für das Marketing, die in unserem kleinen dynamischen Team durchstarten wollen.

Karlsruhe ist für Gründer …

Wie eine Straße mit guten Leitplanken. Die richtige Richtung muss man aber selber einschlagen.

Welche App darf auf keinem Smartphone fehlen?

Eine Smartphone Knigge App, welchen den Leuten aufzeigt, wann man das Smartphone mal ausschalten sollte und nicht wie ferngesteuert darüber hängen sollte.

Was ist deine Empfehlung für die Mittagspause?

Ganz klar: Die Tasse mit Pfiff. Auch bekannt als die Suppenoma.

Was du schon immer mal der Welt mitteilen wolltest, dich aber noch nie jemand gefragt hat:

Man liest meist nur die Gedanken von Leuten, die gerne schreiben. Häufig haben Menschen, die selber nicht so gerne schreiben, auch viel zu sagen - davon kann man aber leider nur selten etwas lesen.

In deiner Playlist läuft gerade … rauf und runter.

Marianas Trench - Stutter.

Dein Rat für jeden Gründer?

Verabschiedet euch von dem Gedanken, dass ausgerechnet ihr die Facebook 2.0 Idee habt (Introspection Illusion). Es kommt im Zweifelsfall auf die Umsetzung an, nicht auf die Idee. Daher: Redet zu Beginn mit so vielen Personen wie möglich über eure Idee und holt euch Input und Bedenken von Externen.

Über die feinsinn GmbH und Bautique:

Die feinsinn GmbH ist ein Karlsruher Software-Unternehmen, spezialisiert auf Indoor-Navigation und Empfehlungsmarketing im Einzelhandel.

Mit der Software-as-a-Service-Lösung „Bautique“ erleichtert das Unternehmen den Baumarktbesuch: Via Smartphone oder iPad-Terminal bekommen Kunden den optimalen Weg zu gesuchten Werkzeugen oder Baumaterialien angezeigt. Zusätzlich werden weitere Artikel empfohlen, die beispielsweise andere Kunden gekauft haben.
So können Einzelhändler das Einkaufserlebnis der Kunden steigern, interne Prozesse optimieren und durch die Cross-Selling-Funktion höhere Umsätze generieren. Bautique lässt sich auf weitere Segmente des Einzelhandels übertragen, etwa den Elektrofachhandel oder Drogerien.

Die feinsinn GmbH ist ein vom Bundeswirtschaftsministerium gefördertes Spin-Off des Karlsruher Instituts für Technologie.

Ihr habt Interesse an einer GründerView-Ausgabe? Meldet euch einfach unter presse(at)cyberforum.de und nutzt die Chance, euch der Öffentlichkeit auf unkomplizierte Weise zu präsentieren.