HannoverMesse 2013: abas präsentiert ERP-Highlights

abas Software AG 18.02.2013

Karlsruhe, 18.02.2013 –Mit dem Leitthema "Integrated Industry" rückt die HannoverMesse 2013 die zunehmende Vernetzung aller Bereiche der Industrie in den Mittelpunkt. "Maschinen, Anlagen, Werkstücke und Bauteile werden künftig Daten und Informationen in Echtzeit austauschen." abas und die abas Software Partner zeigen vom 08.-12.04.2013 in Halle 7, Stand A25, wie die abas Business Suite die Philosophie von "Integrated Industry" unterstützen kann.

Rollenbasiertes Bedienkonzept durch abas Business Apps
Jeder Nutzer von ERP-Software hat seine eigenen Anforderungen in Bezug auf benötigte Informationen, Funktionen oder Systeme. abas Business Apps bereiten Informationen aus verschiedenen internen und externen Quellen logisch auf und stellen sie in einer rollenbasierten Übersicht zur Verfügung. Die Business-Apps sind in die abas GUI integriert.

Mobile Anwendungen: ERP-Zugriff mit Smartphone und Tablet
Mobilität bestimmt zunehmend den Arbeitsalltag. Die im Standardlieferumfang der abas Business Suite enthaltenen mobilen Anwendungen Mobile Sales, Service und Purchase, ermöglichen jederzeit per Smartphone oder Tablet-PC den plattform- und endgeräteunabhängigen Zugriff auf relevante Unternehmensdaten.

Prototyp des neuen abas Web Client vorgestellt
Am abas Stand auf der HannoverMesse wird auch der Prototyp des neuen abas Web Client zu sehen sein. Er unterstützt mit modernem Look & Feel und einem revolutionären Bedienkonzept das performante, einfache Arbeiten mit abas. Die Benutzerschnittstelle erlaubt dabei den ortsunabhängigen Zugriff auf das ERP-Komplettpaket, ohne dass dazu zusätzliche Software installiert werden muss. Mit dem neuen Web Client wird es zukünftig noch einfacher, Geschäftspartner, Berater, Lieferanten oder Kunden in die unternehmensinternen und -übergreifenden Prozesse einzubeziehen. Der Web Client wird vollständig über Tastatur zu bedienen sein, ist browserunabhängig und kann über Single-Sign-On auch in einer Desktop-Umgebung genutzt werden.

Neue Automotive-Funktion Verpackungsplanung
Da Kartons und Behälter bei der Kommissionierung zumeist unterschiedlich groß sind, ist es oftmals schwierig, sie auf einer Palette optimal zusammenzustellen. Die unterschiedlichen Produkte sollen möglichst stabil und raumeffizient auf dem Ladungsträger gestapelt werden. Das ungünstige Maß einer Einzelverpackung kann jedoch dazu führen, dass sich die Umkartons bzw. Behälter nicht optimal palettieren lassen. Die Verpackungszuordnung gibt abas Anwendern eine Übersicht über die zu liefernden Artikel und unterstützt so das bestmögliche Zuordnen der Verpackungen.

Pressekontakt:
ABAS Software AG
Christoph Harzer
Südendstr. 42
76135 Karlsruhe
Tel.: +49 721/9 67 23-0
Fax   +49 721/9 67 23-100
presse@abas.de
www.abas.de