IAS eröffnet neuen Standort in Düsseldorf - Mehr Kundennähe und neue Marktpotenziale für caniasERP

ias Industrial Application Software GmbH 20.02.2014

Mit der Gründung der neuen Niederlassung in Düsseldorf setzt die Industrial Application Software GmbH (IAS, www.caniaserp.de) auf das Prinzip der Kundennähe und baut – pünktlich zu ihrem 25-jährigen Firmenjubiläum – das Standortnetz weiter aus. Am 27. Februar 2014 finden die Eröffnung der Filiale und die Bekanntgabe des Standortleiters statt. Um diesen strategisch wichtigen Meilenstein zu feiern, lud die IAS ihre im Rheinland ansässigen Bestandkunden und die lokale Presse in die neuen Räumlichkeiten in der Graf-Adolf-Straße ein.

Neben der neuen Niederlassung in Düsseldorf und der deutschen Geschäftsstelle in Karlsruhe verfügt das international tätige Softwareunternehmen über weitere Standorte in der Türkei und Dubai. 1989 als SAP-Beratungshaus gegründet, ist die Unternehmensgruppe seit 1993 mit ihrer eigenentwickelten ERP-Software caniasERP erfolgreich am Markt vertreten. Diese wird aktuell von mehr als 25.000 Anwendern in 23 Ländern und in 12 verschiedenen Sprachen genutzt. caniasERP unterscheidet sich von anderen Systemen auf dem ERP-Markt: Seine offene und objektorientierte Architektur sowie integrierte Entwicklungsumgebung TROIA erlauben den Anwendern einen direkten und uneingeschränkten Zugriff auf den Quellcode der Applikation. Auf Grundlage dieser Technologie kann die IAS mit vergleichsweise wenigen Entwicklungsressourcen flexible, hochfunktionale und dennoch für den Mittelstand erschwingliche Lösungen verwirklichen.

Mit der Investition in den neuen Standort können IAS-Kunden in Nordrhein-Westfalen und Umgebung von individueller Beratung und dem Expertenwissen der IAS-Berater auf einem noch stärker fokussierten Informationsweg profitieren. Auch die Wege  zu neuen Kunden bleiben nun kurz und eröffnen dem ERP-Anbieter neue Marktchancen.