InfoMarkt mit Giso Weyand oder: die Bedeutung von Nebensätzen

CyberForum 12.10.2016

Networking-Event fand gestern im Schalander statt +++ Teilnehmer erhielten Einblicke in das „neue Sog-Prinzip“

Wer sich als attraktive Marke etablieren will, muss erstmal seine Hausaufgaben machen. Welche Übungen helfen können, verriet Unternehmer Giso Weyand beim vergangenen InfoMarkt. Giso Weyand war mit 15 Jahren Europas jüngster Unternehmer, gründete 6 Start-Ups der NewEconomy mit, war Berater zweier Spitzenpolitiker und hilft seit nunmehr 20 Jahren kleinen und mittleren Unternehmen bei der Entwicklung von Marken mit Sogkraft und ist auch als Dozent tätig.

Laut Weyand sollten Unternehmer sich fragen: Was hat mein Kunde durch meine Dienstleistung nun, was er vorher nicht hatte? Was kann ich bieten, was vielleicht nur wenige meiner Konkurrenten können? Welches Thema bewegt mich selbst, wo sind meine Wertemagnete und dadurch Anknüpfungspunkte zu Kunden mit den gleichen Wertvorstellungen? Wichtig sei auch, sich die oft vernachlässigten Nebensätze von Kunden zu notieren, wenn diese ganz nebenbei den durch den Dienstleistererzielten positiven Effekt erwähnen. „Meistens deuten Nebensätze auf euren Nutzen hin“, so Weyand.

Zusätzlich zum Vortrag von Giso Weyand bot der InfoMarkt wieder neuen Mitgliedern die Gelegenheit, sich vorzustellen: diesmal präsentierten sich otego und aramido.

Zuvor stellte Günter Wiskot, langjähriges Mitglieder im CyberForum und Business Angel die Heidelsoft Technologies Pvt.Ltd. vor, das Outsourcing nach Indien im Bereich der Softwareentwicklung ermöglicht.

Der nächste InfoMarkt findet am 7. Dezember statt: Zukunftsforscher Lars Thomsen wird dort über die „Arbeit von morgen“ sprechen und den Einfluss der künstlichen Intelligenz.




Das könnte Sie auch interessieren ...


InfoMarkt: Zukunftsfähig durch Unternehmenskultur?

Beim gestrigen InfoMarkt im Schalander sprach Frau Dr. Lotzmann über die Bedeutung einer gesunden Unternehmenskultur.