Intelligente Vernetzung und digitaler Wandel auf dem Fachaustausch Geoinformation

Mitglieder 21.11.2016 Heidelberg mobil International GmbH

Heidelberg Mobil trägt zum Geo-Netzwerktreffen der Metropolregion Rhein-Neckar doppelt bei


Heidelberg, 21.11.2016 - In der Heidelberger Print Media Academy geht am 24.11.2016 der Fachaustausch Geoinformation in die achte Runde. Das zentrale Netzwerktreffen des GeoNet.MRN e. V. widmet sich dieses Jahr dem Thema „Intelligente Vernetzung und digitaler Wandel“ und unterstützt damit aktiv die Bestrebungen der Metropolregion Rhein-Neckar, Modellregion für intelligent vernetzte Infrastrukturen zu werden. Heidelberg Mobil ist zweifach vertreten: Zum einen mit Dr. Matthias Jöst als Moderator der Session „Geoinformation und Digitalisierung“ mit Impulsvortrag, zum anderen mit Dr. Carsten Günther als Co-Vorsitzendem der Jury bei der Preisverleihung zur Baden-Württemberg Challenge des European Satellite Navigation Competition.

Das Bundesministerium des Innern (BMI) würdigt das Veranstaltungsmotto in seinem Grußwort als „anspruchsvoll und richtungsweisend zugleich“ - entsprechend hochkarätig liest sich das diesjährige Programm, das mit der Keynote von Dirk Jacke vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur beginnt und mit einer Preisverleihung anschließt. Gekürt wird der Gewinner der Landes-Challenge des European Satellite Navigation Competition durch die Jury, deren neuen Co-Vorsitzenden Dr. Carsten Günther, Geschäftsführer von Heidelberg Mobil International GmbH und bwcon-Vorstand, stellt.

Der Nachmittag gehört den thematisch gegliederten Fachforen: In fünf parallelen Sessions beleuchten und diskutieren Experten, Entscheidungsträger und Interessenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik verschiedenste Aspekte vernetzter Geoinformation. Die Fachforen orientieren sich dabei an typischen Wertschöpfungsketten für Geoinformation: 3D-Erfassung- und Geodatenmanagement, Bebauungspläne und XPlanung, Digitaler Straßenraum, Geoinformation und Digitalisierung sowie Naturgefahren und Risikomanagement.

Geoinformation und Digitalisierung

Dass die Digitalisierung die Gesellschaft verändert, ist unstrittig. Aber welche Rolle spielt dabei die Geoinformationswissenschaft? Dieser Frage will der Themenblock „Geoinformation und Digitalisierung“ in Session 4 auf den Grund gehen, moderiert von Dr. Matthias Jöst von Heidelberg Mobil. Sein Impulsvortrag „Geoinformation und ortsbasierte Dienste in Unternehmen“ zeigt die Vielfalt der Unternehmensbereiche auf, in denen Geodaten anfallen, und erläutert, wie deren Analyse und kluge Nutzung im datengetriebenen Business Mehrwerte schaffen kann.


Weitere Informationen