Karlsruhe insgesamt auf Platz 4, Karlsruher Firmen auf Platz 1

CyberForum 25.04.2014

Über 1300 Regionen in Europa wurden auf ihre IKT-Tätigkeiten hin untersucht – und Karlsruhe belegt dabei in der Gesamtwertung den herausragenden vierten Platz (nach München, London und Paris).

Einen sensationellen ersten Platz in den Einzelrankings erzielten die Karlsruher IKT-Firmen, welche von allen IKT-Unternehmen europaweit die höchsten Investitionen in Forschung und Entwicklung aufweisen.

Zudem zeigen gerade auch die Karlsruher KMUs die höchste Forschungsaktivität in Europa. Ebenso einen ausgezeichneten ersten Platz konnten die privaten Organisationen (wie zum Beispiel das CyberForum) für die Arbeit im Bereich Forschung und Entwicklung verzeichnen.

Darüber hinaus konnten die Karlsruher Firmen mit hohen Umsätzen punkten und landeten hier europaweit auf Platz 3 - dieselbe hervorragende Bewertung erhielt Karlsruhe bei der Beschäftigungsrate in der IKT-Wirtschaft.
In dem Bericht wurden drei Elemente analysiert (Wirtschaftstätigkeit, Forschung und Entwicklung, Innovation im IKT-Sektor), hinsichtlich ihrer Intensität, ihrer Internationalisierung und ihrer Vernetzung.

Insgesamt schneidet Deutschland im europaweiten Vergleich sehr gut ab: Im Ranking der 34 besten von insgesamt 1303 Regionen sind 11 deutsche Städte vertreten. Darüber hinaus zeigt die Studie auch, dass herausragende Regionen oft geografisch nah beieinander liegen.