Kontakte zur brasilianischen Wirtschaft knüpfen

CyberForum 06.10.2016

Alle zwei Jahre ist die Welt der Außenwirtschaft zu Gast in Stuttgart auf der GlobalConnect. Das Forum für Export und Internationalisierung führt Unternehmen und andere, die an der Erschließung ausländischer Märkte interessiert sind, mit Experten, die über den Gang ins Ausland informieren, zusammen. Die vielfältigen Möglichkeiten der GlobalConnect bieten auch für Mitgliedsfirmen des CyberForum die Gelegenheit, interessante Kontakte zu knüpfen – beispielsweise zu Vertretern des brasilianischen Bundesstaats Paraná. Eine Delegation unter Leitung des Vize-Präsidenten des Industrieverbands von Paraná, Paulo Pupo, wird dort vertreten sein und Paraná präsentieren.

Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg arbeitet bereits rund 30 Jahre erfolgreich mit dem Bundesstaat Paraná zusammen: die Kooperation hat zum Ziel, den Wissens- und Technologietransfer, die Beziehungen zwischen kleinen und mittelständischen Unternehmen, wirtschaftlichen Organisationen, Hochschulen, Universitäten, Forschungseinrichtungen und beruflichen Schulen zu intensivieren und zu fördern.

Über Paraná:
Die Fläche von Paraná beträgt 199.554 km² (BW 35.751 km²), die Einwohnerzahl ca. 11 Mio. (BW 10,67 Mio.). Die Bevölkerungsdichte liegt bei ca. 48/km² (BW 299/km²). Die Hauptstadt ist Curitiba (ca. 2 Mio. Einwohner). Sie hat den Beinamen „Hauptstadt der Ökologie“ und ist bekannt u. a. wegen ihres vorbildlichen öffentlichen Nahverkehrssystems und ihrer mit einem Global Award prämierten nachhaltigen Stadtplanung. Im Großraum Curitiba sind zahlreiche Automobilhersteller und Zulieferer angesiedelt, wie z.B. VW, Audi, Bosch, Nissan, Fiat, Renault, Volvo, Faurencia, Brose do Brasil, Denso do Brasil, New Holland und Witzenmann zu Hause.

Bild: jantroyka/iStock/Thinkstock