LocateMyPrinters - Update ab sofort verfügbar!

AppSphere AG 17.03.2016

Drucken im Unternehmen ist trotz Umweltschutz und Sparkurs ein wichtiges, aber auch komplexes Thema. Je mehr Drucker im Netzwerk, desto schwieriger wird es, einen einfachen Zugriff für Mitarbeiter zu gewähren. Aus diesem Grund hat die AppSphere AG die Software-Lösung „LocateMyPrinters“ für Druckerinformationen und Druckerzuweisungen im Unternehmen entwickelt. Speziell für Anwender in Citrix-Umgebungen mit wechselnden Arbeitsplätzen ist die grafische Ansicht der Druckerlandschaft eine große Hilfe bei der Suche nach dem nächstgelegenen Drucker. Mit dem neuen Update geht der IT-Dienstleister in Sachen Druckerinfrastruktur und -management nun einen weiteren Schritt in Richtung vereinfachte Konfiguration für Administratoren. Dank Self-Services für Anwender steigt dadurch zudem die Flexibilität. Eine Testversion steht online zum kostenfreien Download zur Verfügung.

 

Das Einrichten einer unternehmensweiten Druckerumgebung ist oftmals komplex und gerade für Administratoren mit erheblichem Aufwand verbunden. Seitdem Mitarbeiter auch von unterwegs oder von wechselnden Arbeitsplätzen aus tätig sind, steigt die Nachfrage nach einem zentralisierten und vereinfachten Druckermanagement. Mit „LocateMyPrinters 2016“ hat die AppSphere AG ein Tool geschaffen, welches das einfache und effiziente System-Management von Druckerinfrastrukturen im Unternehmen erlaubt. Es unterstützt Administratoren bei täglichen Konfigurations- und Änderungsarbeiten im Druckerumfeld und bietet Anwendern per Self-Service die Möglichkeit, verfügbare Drucker einfach zu finden, auszuwählen, zu speichern und immer wieder zu nutzen. Eine zusätzliche Alternative vor allem in Citrix-Umgebungen sind automatische Zuweisungen von Druckern innerhalb der jeweiligen Sitzung basierend auf dem Standort des lokalen Clients, sofern die Anwender ihre Drucker nicht selbst verbinden sollen. Ein im Krankenhaus tätiger IT-Administrator weiß dieses Feature für seine Terminals in den Stationen sehr zu schätzen. 

 

Mehr Übersicht für Admins

Admins sind mit „LocateMyPrinters 2016“ in der Lage, Druckerserver, Infrastruktur, Rechte sowie die Verbindung der Anwender und Rechner mit Druckern über IP-Netze zu automatisieren. Das senkt den Aufwand, auch, weil weniger Support-Anfragen durch Nutzer auflaufen. Um dies auch bei mehreren Admins geordnet zu ermöglichen, wurde „LocateMyPrinters 2016“ um ein generisches Rollenkonzept erweitert. So können nun unterschiedliche Rollen mit verschiedenen Berechtigungen erstellt und Active Directory (AD)-Benutzergruppen zugewiesen werden. In großen Umgebungen ist es somit möglich, administrative Aufgaben abgestuft zuzuordnen und zu delegieren. Für ein einfaches Erstellen und Verwalten von Infrastrukturobjekten wurden außerdem generische Objekte in „LocateMyPrinters 2016“ integriert. Ihnen können nun Drucker und Clients frei zugeordnet werden. Konfigurationskonflikte werden vermieden, indem beim Bearbeiten oder Löschen alle Objekte für andere zunächst gesperrt sind.

 

Wichtig ist auch die Arbeitserleichterung hinsichtlich des Hinzufügens neuer Drucker, Computer und IP-Netze in die Infrastrukturübersicht. Dies wurde in „LocateMyPrinters 2016“ durch Drag & Drop geregelt. In derselben Übersicht können darüber hinaus Clients und IP-Netze erstellt, geändert und gelöscht oder Drucker IP-Netzen und Clients zugewiesen werden. Für Administratoren bedeutet das den Wegfall spezifischer Listen, eine gesteigerte Übersichtlichkeit sowie eine optimierte Konfiguration. Dank des Direktzugriffs auf persönliche Benutzer-Listen wird der Support bei Anfragen beschleunigt.

 

Erleichterte Bedienung für Anwender

Auch Anwendern macht „LocateMyPrinters 2016“ das Arbeiten künftig leichter. In einer zentralen Übersicht können Drucker leichter nach Standort, Druckeigenschaften oder Sonderfunktionen gefunden werden. Ebenfalls können Favoriten in einem eigenen Benutzerprofil angelegt werden, was den nächsten Druckauftrag beschleunigt. Damit passend zum Standort des Mitarbeiters der richtige Drucker genutzt wird, setzt „LocateMyPrinters 2016“ auf AutoConnect: Über IP-Netze wird der Standort erkannt und der richtige Drucker angezeigt. Dies gilt sowohl für den Einsatz am FAT-Client als auch innerhalb einer Citrix-Sitzung. Sind mehrere gleiche Druckermodelle in einem Unternehmen in Umlauf, helfen durch den Admin vergebene Namen dabei, den richtigen Drucker aufzufinden.

 

„LocateMyPrinters“ kann von Unternehmen jeder Größe sowohl national als auch global eingesetzt werden. Eine kostenfreie Testversion für bis zu zehn User steht online unter www.appsphere.com/software/locatemyprinters/lizenzierung-preise.html zur Verfügung. 

 

Weitere Informationen zur „LocateMyPrinters 2016“ sowie zur AppSphere AG erhalten Interessierte unter www.appsphere.com.