Neue Automotive & Supply Chain Funktionen der aktuellen abas-Automotive-Lösung

abas Software AG 28.11.2012

Karlsruhe, 27.11.2012 – Neu in der abas-Automotive-Lösung sind die Verpackungsplanung zum optimalen kommissionieren von Kartons und Behältern sowie die Abrufzentrale die dabei hilft, Lieferengpässe zu vermeiden.

Neue Funktion „Verpackungsplanung“
Kartons oder Behälter weisen zumeist unterschiedliche Größen auf, was das stabile und raumeffiziente Zusammenstellen auf einer Palette bei der Kommisionierung erschwert. Lassen sich Behälter nicht optimal palettieren, so sind nicht voll ausgelastete LKWs die Folge. Mit der neuen Funktion „Verpackungsplanung“ gibt die abas-Automotive-Lösung eine Übersicht über die zu liefernden Artikel und Behälter, so dass diese optimal zugeordnet werden können.

Abrufdifferenzen
Bei Abrufen im Automotive-Umfeld kommt es häufig zu relativ starken Planabweichungen – die dadurch entstehende Planungsunsicherheit und notwendige Gegenmaßnahmen führen zu hohen Kosten bei OEMs und Lieferanten. Die in der abas-Automotive-Lösung enthaltene Abrufdifferenzanalyse wertet Abrufschwankungen zu einem Rahmenauftrag aus und identifiziert die Abrufe, bei denen große Mengen- oder Terminschwankungen vorliegen und beugt so möglichen Lieferengpässen effektiv vor.

Pressekontakt:
ABAS Software AG
Christoph Harzer
Südendstr. 42
76135 Karlsruhe
Tel.: +49 721/9 67 23-0
Fax   +49 721/9 67 23-100
presse@abas.de
www.abas.de