Pricing-Tool für Entris Banking in der Schweiz

Enomic GmbH & Co.KG 06.12.2012

Karlsruhe (PM). Der Schweizer IT-Serviceprovider Entris Banking hat die Software Enomic Calculation eingeführt. Damit kann der Dienstleister seine Serviceprodukte für Banken gezielt kalkulieren. In der Vergangenheit erschwerten unter anderem Kundenrabatte und die Kombinationen der über 500 Serviceprodukte die individuelle Preisfindung. Als Werkzeug diente zuvor ein Tabellenkalkulationsprogramm, das allerdings für die umfangreiche Kalkulation stark fehleranfällig und im Alltag unpraktikabel war.

Bequeme Kalkulation neuer Produkte
Die Software Enomic Calculation speichert das unternehmensspezifische Kalkulationsschema in seinem Regelwerk und stellt es als Anwendung bereit. So beschleunigt sie die Berechnung von neuen Produkten und vereinfacht die Aktualisierung von Parametern und Regeln. Außerdem lassen sich Berechnungen simulieren, um sie eingehend prüfen zu können. Die Leistungsfähigkeit der Reporting-Funktionen erleichtert darüber hinaus die Dokumentation und das Controlling.

Komplexe Kalkulation in 20 Minuten
„Mit Enomic Calculation kalkuliert Entris in 20 Minuten was zuvor rund 5 Tage dauerte, weil damals die Parameter in zahlreichen Tabellenkalkulationen geändert und geprüft werden mussten. Damit liegt die Zeitersparnis bei rund 98 Prozent. Das Pricing-Tool erleichtert Entris die Preisfindung, das Kosten-Management und das Controlling“, freut sich im Rückblick Reto Jaeggi, damaliger verantwortlicher Projektleiter und Marktleistungsmanager für Produkte bei Entris Banking. Anlass für die Software-Einführung war eine Modernisierung des Portfolios im Rahmen einer umfassenden System-Migration. Aufgrund dieser technischen Aktualisierung baute Entris Banking ein neues Leistungsmodell für seine Kunden auf. Dazu sollten alle Services neu zusammengestellt und neu berechnet werden. „Bei über 500 Services ist die Neukalkulation eine größere Herausforderung für ein Projekt“, erklärt Produktmanager Reto Jaeggi im Nachhinein. „Also suchten wir nach einem Software-Tool, das unsere geplante, neue Preisfindung unterstützt und das sich in die bestehende Systemlandschaft nahtlos einfügt – ohne eine neue CRM- oder ERP-Lösung zu implementieren. Die Entscheidung fiel auf Enomic Calculation: Die Anpassungsfähigkeit, die ´Anbindungsfreudigkeit´ sowie die Pflegbarkeit des Enomic-Systems waren unter anderem ausschlaggebend“, verrät der Projektleiter. „Mit Enomic Calculation als Kalkulationswerkzeug hat Entris ein skalierbares und flexibel anpassbares Pricing-Tool bekommen“, so Jaeggi. „Die Berechnung von Produkten, Projekten und Kosten ist einfacher und noch präziser geworden.“

MS Excel war stark fehleranfällig und im Alltag unpraktikabel
In der Vergangenheit haben unter anderem die Kundenrabatte und die Kombinationen von den über 500 Serviceprodukten die Preisfindung stark erschwert. Als Werkzeug diente zuvor MS Excel, das allerdings für die umfangreiche Kalkulation stark fehleranfällig und im Alltag unpraktikabel war. Zum Einen weil bei der Tabellenkalkulation der Zugriff auf einen Mitarbeiter beschränkt ist, obwohl mehrere Anwender die Excel-Mappe gleichzeitig bearbeiten müssen. Zum Anderen waren die Arbeit und die Änderungen von den unterschiedlichen Mitarbeitern mit der Tabellenkalkulation nicht transparent dokumentiert. Die Folge waren sich einschleichende Fehler wie zum Beispiel falsche Zahlen durch falsche Verknüpfungen. In diesen Fällen konnte die zentrale Excel-Datei aus der Sicherungskopie wieder hergestellt werden. Allerdings blieb anschließend die Frage nach dem Status dieser Dateiversion. Oftmals mussten Änderungen wiederholt manuell eingepflegt werden, weil die Aktualisierungen der vergangenen Stunden in der Sicherungskopie nicht berücksichtigt war. Ein weiterer Fehlerherd war oftmals die Zusammenführung von Daten aus Excel, Word und ERP. Die Berechnungsdaten für die Kalkulation mussten regelmäßig aus dem ERP Bestandssystem importiert werden. Die Datei ließ sich nicht automatisiert anbinden etwa über Macros, um die Zahlen für die Preisfindung zu maschinell zu importieren. Der manuelle Import war zeitaufwendig und zerstörte oftmals unmerklich in den Tabellenzellen die Verknüpfungen, die Formatvorgaben oder das Layout. Bei dieser Kalkulationsweise mit Excel war auch die Neuentwicklung von Produkten und ihre Preisfindung mit deutlichem Aufwand und Korrekturen verbunden. Als nun vor einigen Monaten eine umfassende System-Migration bevorstand und damit über 500 Produkte neu zusammengestellt und hinsichtlich ihrer Preise und Kosten neu berechnet werden sollten, fiel die konsequente Entscheidung: Eine professionelles Pricing-Tool sollte eingeführt werden und die gesamte Kalkulation optimieren.

Kalkulationsschemata erleichtern die Preisfindung
Mit Enomic Calculation steht Entris Banking nun eine umfassende Kalkulationslösung zur Verfügung. So bildet die Software jede Serviceleistung hinsichtlich ihrer Kosten ab und kalkuliert sie als Produkt in ihrem Preis mit unterschiedlichen Faktoren – je nach Kombination und Zusammenstellung mit anderen Leistungen. Darüber hinaus sind zusätzliche Kosten als Berechnungsdaten hinterlegt, die bei der Preisfindung der Produkte als Zuschläge berücksichtigt werden. Das Gleiche gilt für Kundenrabatte, die als Modell hinterlegt sind, damit sie für die Preisfindung als Abschläge zur Verfügung stehen. Diese Berechnungsgrundlagen sind als verschiedene Kalkulationsschemata hinterlegt, die das Verwalten und die Handhabung der Kalkulation erleichtern. Darüber hinaus funktioniert die Kalkulation bei Bedarf auch zunächst als Simulation, damit sie erst ausgiebig geprüft werden kann, bevor sie tatsächlich zur Anwendung kommt.


„Auf diese Weise kann Entris Banking neue Produkte bequem berechnen und schneller einführen“, freut sich rückblickend der damalige Produktmanager Reto Jaeggi. „Weiterer Vorteil: Die gesamte Datenpflege kann Entris selbstständig übernehmen, ohne dabei auf die Unterstützung vom Softwarehaus angewiesen zu sein.“ Die Bereiche Controlling und Marketing erhalten gezielte Reportings über Kunden und Produkte. Diese betriebswirtschaftlichen Auswertungen werden unmittelbar aus den vorliegenden Daten generiert und spiegeln damit ein aktuelles Bild wider. Auf dieser Grundlage kann das Unternehmen jetzt noch aussagekräftigere Kennzahlen ermitteln und fundiertere Entscheidungen treffen.

Fazit
Entris Banking erhielt mit Enomic Calculation ein zentrales Werkzeug für die zuverlässige Kalkulation ihres bewährten individuellen Berechnungsschemas. Nach der Umsetzung innerhalb von nur drei Monaten zeigte sich, dass die präzise und schnelle Kalkulation zuverlässige Ergebnisse sicherstellt – bei drastisch reduziertem Zeitaufwand.

Weitere Informationen unter
www.entris-banking.ch
www.enomic.com