Rausch Netzwerktechnik GmbH holt zwei Auszeichnungen bei den DCS awards 2014

Rausch Netzwerktechnik GmbH 26.05.2014

Für „BigFoot Storage Object“ hat die Rausch Netzwerktechnik GmbH am vergangenen Donnerstagabend den ersten Preis der DCS awards 2014 in der Kategorie „Datacentre ICT Storage Hardware Product of the Year“ erhalten. Als erster europäischer Hersteller bietet das Unternehmen damit eine Storage-Plattform, bei der in jede HDD zwei 1Gb/s-Ethernet-Schnittstellen integriert sind. Bei einer Packungsdichte von 72 HDDs mit insgesamt 288 TB in einem 4HE-Chassis steigt die Storage-Menge pro Rack so auf 2,8 Petabyte. Eine enorme Skalierbarkeit sowie die räumliche Unabhängigkeit durch den direkten Zugriff auf das einzelne Device über das Netzwerk sind dabei die entscheidenden Unterschiede zu herkömmlichen Architekturen. Ein zentrales Management ermöglicht die Verwaltung von Daten und Laufwerken.

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir die Branche mit BigFoot Storage Object überzeugen konnten“, sagt Sebastian Nölting, Geschäftsführer der Rausch Netzwerktechnik GmbH. „Wir und unser langjähriger Partner Seagate waren von Anfang an von der Leistungsfähigkeit und der wachsenden Flexibilität beim Einsatz des Systems überzeugt. Umso stolzer sind wir, dass aus einer anfänglichen Idee heute ein preisgekröntes Produkt für Rechenzentren entstanden ist.“ 

 

Zweiter Platz für „Tormenta MegaCore Bladesystem“

Das Bladesystem „Tormenta MegaCore Bladesystem“ schaffte es auf den zweiten Platz in der Kategorie „Datacentre ICT Server Product of the Year“. Das Bladesystem ist kompatibel zu allen gängigen Betriebssystemen und wird mit neuesten Intel 8-Core Server-CPUs geliefert. Damit ist die Lösung sowohl aufgrund des niedrigen Stromverbrauchs als auch wegen ihrer Leistungsfähigkeit mit bis zu 2.880 Cores, 12.800 GB RAM und 800 TB HDD pro Rack eine flexible Möglichkeit für den Einsatz als Dedicated Server, Cloud-Plattform oder im HPC (High Performance Computing). Jedes Modul umfasst standardmäßig zwei 2,5“-Drive Bays, ECC RAM, VGA-, USB-, Seriell-, IPMI- sowie zwei 1GB/s-Schnittstellen. Das integrierte, hochflexible Lüftermanagement optimiert zudem den internen Airflow lastabhängig und punktgenau, was wiederum Stromkosten senkt.  

 

Weitere Informationen zu den DCS awards 2014 erhalten Interessierte unter www.dcsawards.com. Details zur Rausch Netzwerktechnik GmbH sowie zu „BigFoot Storage Object“ und „Tormenta MegaCore Bladesystem“ sind unter rnt.de abrufbar.