Scharf auf Techies: Unternehmernetzwerk startet Nerd-Zone für die Suche nach klugen Köpfen

CyberForum 05.09.2011

Karlsruhe, 01. September 2011. Die IT-Wirtschaft in Karlsruhe und der Region ist eine der größten der Bundesrepublik Deutschland. Entsprechend groß ist der Ruf nach Fachkräften. Um die Lücke zwischen Bedarf und Angebot zu schließen, startet das CyberForum gemeinsam mit YOUNG TARGETS sowie mit 20 Partnern aus der Karlsruher IT-Wirtschaft das Projekt Nerd-Zone. Ziel ist es, die sogenannten „Nerds“, also die klügsten Köpfe der IT-Branche, für den Standort Karlsruhe und die dort ansässigen Unternehmen zu begeistern – und neue Spezialisten für die Region zu gewinnen.

„Karlsruhe spielt weltweit in der Champions League der IT-Standorte“, erklärt Lutz Leichsenring, Geschäftsführer bei YOUNG TARGETS, der mit seiner Agentur bereits mit Formaten wie „Catch-the-Job“ oder „Java-BBQ“ erfolgreiche Recruiting-Kampagnen für Unternehmen entwickelt hat. Karlsruhe kann nicht nur auf eine von großen Forschern und Wissenschaftlern geprägte Vergangenheit zurückblicken, sondern ist heute einer von fünf gleichberechtigten Standorten in einem der größten Software-Cluster. Dennoch merkt Leichsenring an: „Außerhalb der Stadtgrenzen wird dies, insbesondere bei Studenten und Absolventen, kaum wahrgenommen.“
 
Mit Nerd-Zone wird in Form eines Blogs das Leben und Arbeiten in der TechnologieRegion  aus Sicht des technisch-versierten Nachwuchses dargestellt. Außerdem wird mit dem gängigen Vorurteil aufgeräumt, Nerds seien per Definition seltsam – Nerds sind intelligente Charaktere, sind gefragt und sie gehören in eine Stadt, die das zu schätzen weiß: Karlsruhe.

Unter www.nerd-zone.com finden Techies, Geeks und Nerds nun Informationen, die mehr über den IT-Standort Karlsruhe erfahren möchten. Unterstützt wird das Projekt unter anderem durch Karl-Dieter Möller, justizpolitischer Korrespondent der ARD, außerdem unterstützen das Stadtmarketing Karlsruhe und mehr als 20 Unternehmen der Region das Projekt Nerd-Zone bereits.

Echte Nerds registrieren sich unter www.nerd-zone.com und wählen aus acht verschiedenen Profilen das, was am besten zu ihnen passt: Gaming- oder Ex-Nerd, IT-Girl, Admin- oder Hardcode-Nerd, Mobile-Nerd, Engine- oder Consulting-Nerd, jeder Nerd-Typus ist vertreten. Anschließend werden die passenden Party-Tipps ebenso angezeigt wie Studiengänge oder Jobangebote der Mitgliedsunternehmen. Veranstaltungstipps zu Kongressen, Workshops, Recruiting- und anderen Events liefern zudem die Basis für Weiterbildungshungrige.

Wirklich wissen, wie Nerd-freundlich Karlsruhe ist, können das nur diejenigen, die bereits hier sind. So sind beispielsweise zahlreiche Nerds, die zur „Dotcom“-Zeit nach Karlsruhe kamen, bis heute gerne Teil der Stadt mit dem guten Klima und der hohen Lebensqualität. Wer also Interesse an Karlsruhe als Arbeitsplatz hat, kann sich in zahlreichen Videos, Interviews mit „Gleichgesinnten“, Unternehmen und prominenten Vertretern Karlsruhes überzeugen, dass er hier genau die Umgebung findet, die er sucht. In auf der Website integrierten Blogs berichten nicht nur Karlsruher IT-Unternehmen, sondern auch deren Mitarbeiter regelmäßig und authentisch über den Nerd-Faktor der Stadt und erzählen in unterhaltsamen Geschichten, was hinter Karlsruhe steckt.

Auch Nerds wollen ihren Spaß
Dass das Nerd-Dasein nicht nur aus Technologie und Arbeit besteht, zeigt das ebenfalls auf www.nerd-zone.com vorhandene Angebot der Nerd-Map. Hier steht registrierter Usern eine Karlsruhe-Map zur Verfügung, in der Kneipen, Bars und Clubs sowie Freizeiteinrichtungen markiert sind. Und wer sich doch lieber wieder auf gewohntem Terrain bewegen möchte, findet natürlich auch Unternehmen, die Fachkräfte suchen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen.   

Auch auf Facebook besteht auf der eigenen Nerd-Zone-Page die Möglichkeit, weitere Kontakte zu knüpfen und sich als Karlsruher Techie zu outen bzw. einer zu werden. Hier steht auch der Nerd-Check zur Verfügung, bei dem das eigene Profilbild des Users in eines der Nerd-Profile eingesetzt und verbreitet werden kann.

Weitere Unternehmen jederzeit willkommen
Um die Nerd-Zone wachsen zu lassen, sind interessierte regionale IT-Unternehmen und deren Mitarbeiter jederzeit willkommen, sich an dem Projekt zu beteiligen: Durch die Einbindung in die Website und in alle weiteren Kampagnen kann die Aufmerksamkeit für das Unternehmen und seine Stellenangebote gesteigert und der passende Nerd im Handumdrehen gefunden werden.

Weitere Details finden Interessierte unter www.nerd-zone.com sowie auf der Facebook-Seite unter www.facebook.com/nerd-zone.