ScriptRunner® 2015 R2 stärkt Automatisierung bei kollaborativem Scripting

AppSphere AG 15.07.2015

Karlsruhe, 15. Juli 2015. Die AppSphere AG, IT-Dienstleister mit Schwerpunkt auf die Planung und Realisierung des modernen IT-Arbeitsplatzes für mittelständische und große Unternehmen, hat mit ScriptRunner® ein Tool für Administratoren entwickelt, welches die kollaborative Entwicklung und Nutzung von Skripten im Team, inklusive Verwaltung, Ausführung, Überwachung sowie Delegation von PowerShell- oder SSH-Skripten, erlaubt. Die heute veröffentlichte Version 2015 R2 ist nun um viele Funktionen für eine stärker automatisierte und weiter vereinfachte Arbeit mit Skripten ergänzt worden.


Ganz gleich in welcher Unternehmensgröße, IT-Administratoren sind mit verschiedensten wiederkehrenden Aufgaben betraut, die häufig vor allem Zeit kosten. Das Anlegen von Benutzern, Zurücksetzen von Passwörtern, Auswerten und Konfigurieren von Daten und Systemen und vieles mehr kann mit PowerShell-Skripten und deren Automatisierung einfacher und schneller gelöst werden. Hier setzt AppSphere mit dem Produkt ScriptRunner an. Das Tool unterstützt in den Kernbereichen das „Verwalten“, „Ausführen“, „Überwachen“ und „Delegieren“ von Skripten. 

So kann zum Beispiel ein Skript für das Anlegen von Benutzern oder das Kennwort-Rücksetzen zentral in einer Bibliothek gespeichert (Verwalten), eine Richtlinie für die Anwendung konfiguriert (Ausführen) und im Anschluss dem Help-Desk oder Support per „Delegate App“ bereitgestellt (Delegieren) werden. Fordert bspw. ein Benutzer ein neues Passwort an, bedarf es lediglich eines Klicks auf die Kachel der „Delegate App“ sowie der Eingabe des Benutzernamens durch den Support-Mitarbeiter. Das auf der ScriptRunner-Plattform hinterlegte Skript wird zentral gesteuert und gemäß Richtlinie ausgeführt, ohne dass Support-Mitarbeiter dafür administrative Zugriffsrechte auf das Directory benötigen (Ausführen). Der Administrator hat die Möglichkeit, die Aktion jederzeit per Report und Dashboard nachzuvollziehen (Überwachen). Das Ziel ist, administrative Tätigkeiten im täglichen IT-Betrieb deutlich zu beschleunigen sowie die Wiederholung und Nachvollziehbarkeit zu vereinfachen. 

Neue Version für höheren Automatisierungsgrad

In der neuen Version ScriptRunner 2015 R2 wurden nun zahlreiche Erweiterungen vorgenommen, die für eine optimierte System-Administration sorgen sollen.

So ist unter anderem eine automatische Live-Überwachung der Skripte in die Skript-Bibliothek eingeflossen: Werden Skripte verändert, umbenannt, gelöscht oder hinzugefügt, findet eine automatische Überprüfung der damit verbundenen Aktions-Richtlinien sowie der dazugehörigen Parametersätze statt, um eventuelle Unstimmigkeiten direkt beseitigen zu können.

Ebenfalls wurden neue Modi zur Ausführung von Skripten ergänzt. So ist nun nicht mehr nur das manuelle und das zeitgesteuerte Ausführen gemäß konfigurierter Richtlinien möglich, auch ein zeitversetztes einmaliges sowie ein zyklisches Ausführen in definierbaren Abständen ist ab sofort gegeben. Ebenfalls können gestartete Skripte durch die neuen Skript-Stopp-Optionen – unter anderem per Administrator-App – kontrolliert abgebrochen werden. 

Parameter-Eingaben vereinfacht

Mit Version 2015 R2 verfügt ScriptRunner über erweiterte Prüf- und Eingabefunktionen. Neben der automatischen Syntaxprüfung werden auch die notwendigen Eingabeparameter des Skriptes ermittelt und Eingabemasken in der Benutzer-App angezeigt. Neu ist die automatische Erzeugung von Dropdown-Menüs für die Eingabe von Skript-Parametern. Das vereinfacht die Arbeitsweise mit Skripten, für die statt einer freien eine gesteuerte Parametereingabe sinnvoll ist. Boolean-Parameter im Skript werden automatisch als Dropdown-Menü angezeigt. Von dieser Verbesserung profitieren auch Skripte, die eine dynamisch gesteuerte Parametereingabe erfordern. Hierbei werden die Auswahlmöglichkeiten des Dropdown-Menüs beispielsweise aus einer zyklisch per Skript generierten Datei gelesen. So können unter anderem Listen von VMs, Benutzern, Postfächern, Speicherplätzen etc. erzeugt und als Dropdown-Menu in Skripten verwendet werden.

Erweiterte Report-Funktionen

Geht es um die Überprüfung von Skripten bzw. von Aktionen und Ausführungsergebnissen, bietet ScriptRunner ein konfigurierbares Dashboard, das Reports übersichtlich aufschlüsselt und zudem den Export der Auswertungen erlaubt. Mit der neuen Vergleichsfunktion können nun außerdem Inhalte beliebiger Reports direkt miteinander verglichen, Unterschiede und Abweichungen dargestellt und durch farbliche Kennzeichnungen noch schneller herausgearbeitet werden.

 

„Alle neuen Funktionalitäten basieren auf Anregungen unserer Kunden und PowerShell-Experten wie den MVPs Dr. Tobias Weltner und Markus Widl“, kommentiert Frank Kresse, Division Manager Software Products & Development bei AppSphere. „Die wachsende Verbreitung von PowerShell, auch hier in Deutschland, liefert uns ständig neue Ideen für kommende ScriptRunner-Versionen. Mit dem jetzt veröffentlichten R2 haben wir einen weiteren großen Schritt für vereinfachte Skript-Nutzung im Team gemacht und freuen uns schon auf das Feedback aus der Community.“

ScriptRunner kann als vierwöchige Testversion und im Anschluss als Freeware genutzt werden. Die Kosten für eine Einzelplatz-Lizenz betragen 99,00 Euro zzgl. MwSt. Soll mehr als ein Admin mit der Lösung arbeiten, bietet die Team-Lizenz verschiedene Modelle. Die Preise beginnen hier bei 475,00 Euro zzgl. MwSt. für fünf Benutzer. Updates und Patches für die jeweils erworbene Hauptversion sowie E-Mail- und Online-Support sind im Preis inbegriffen. 

Weitere Informationen zu ScriptRunner erhalten Interessierte unter www.scriptrunner.de. Am 16. Juli 2015 bietet AppSphere zudem ein kostenfreies Webinar zum neuen Release an. Eine Registrierung ist unter webinar.scriptrunner.de möglich.    

Über die AppSphere AG:

AppSphere ist DER Experte für moderne und ganzheitliche IT-Administrationslösungen, die durch ihre einfache Nutzung, effiziente Bereitstellung und hohe Geschäftsorientierung einzigartig auf dem Markt sind. AppSphere hat seinen Hauptsitz in Ettlingen bei Karlsruhe und beschäftigt in der Technologieregion rund 50 Mitarbeiter. Weitere Informationen: www.appsphere.com

Pressekontakt:

saalto Agentur und Redaktion GmbH

Konstanze Kulus

Spitalstraße 23a

76227 Karlsruhe

Tel.: +49 (0)721/160 88-78

Fax: +49 (0)721/161 09-88

E-Mail: konstanze(at)saalto.de