Selbstorganisation, Agile Skalierung, Transition und FitNesse

andrena objects ag 09.10.2015

Was ist der Unterschied zwischen der Organisation mehrerer Teams und agiler Skalierung? Wieso kann es hervorragend funktionieren, wenn sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Projekte selbst aussuchen? Das sind zwei der Fragen, die andrena-Referenten bei der JBFOne im November 2015 beantworten werden. Benjamin Seidler schildert Erfolgsgeschichten von Selbstorganisation, während Fahd Al-Fatish analysiert, wie sich die Produktivität wirklich erhöhen lässt und wie Nexus, das neue Skalierungsframework von Scrum.org, dabei hilft. Christoph Eckert beschreibt in seinem Vortrag das Handwerkszeug, um eine IT-Abteilung von der Kostenstelle hin zu einem professionellen Dienstleister zu entwickeln. Simon Hartmann ist einer der Referenten bei „Host-Programme im FitNesse-Studio“, einer Einführung, wie Host-Programme automatisiert getestet werden können. Sie wird kombiniert mit einem Bericht aus der Projektpraxis.

Die JBFOne ist der Technologie-Kongress der Fiducia & GAD IT AG.und findet dieses Jahr am 24.-25. November 2015 statt. Der Veranstaltungsort ist Unterschleissheim.

Zur Webseite mit der kompletten Agenda, Informationen zur Anmeldung, Kosten etc.:

www.jbfone.de/JBFOne