SEO - das unterschätzte Marketinginstrument

PASEO Marketing GmbH 23.01.2014

Mehr Seitenbesucher, mehr Rückmeldungen, mehr potenzielle Kunden und das in kurzer Zeit: Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein geeignetes, aber nach wie vor unterschätztes Marketinginstrument. Bestes Beispiel dafür ist die Rauch Landmaschinenfabrik, einer der führenden Hersteller von Landmaschinen und Spezialist auf dem Gebiet der Landtechnik. Das Ergebnis des SEO-Einsatzes: Doppelt so viele Anmeldungen im Vertriebspartner-Portal und sogar drei Mal so viele Besucher des Internetauftritts insgesamt. Und das alles innerhalb von drei Monaten. Ein weiterer Lohn für die Bemühungen ist der Sprung unter die Top Ten der führenden Internetpräsenzen bei Landtechnik-Firmen international im neuesten DLG-Imagebarometer. Grund dafür ist ein von Paseo Marketing gemeinsam mit Rauch Landmaschinenfabrik erarbeitetes Konzept.

"Wir haben nicht daran gezweifelt, dass es greifen würde - dass wir allerdings innerhalb von drei Monaten bereits so deutliche Ergebnisse sehen würden hat uns positiv überrascht.", erklärt Geschäftsführer Norbert Rauch, der die Ergebnisse, die gemeinsam mit Paseo Marketing erreicht wurden, äußerst positiv bewertet. Nie zuvor sei die Seite im Top-Ranking der DLG aufgetaucht, das von je her Firmen wie John Deere oder Deutz-Fahr beherrschen.
"Es ist für uns wichtig nicht nur eine überzeugende und innovative Produktpolitik zu betreiben, sondern auch in Kommunikationsbelangen, online und offline, einen gewissen Standard zu vertreten, da zu sein wo unsere Kunden sind und ihnen alles zu bieten, was sie brauchen - vielleicht ein bisschen mehr als das. Natürlich greifen wir auch hier auf die Leistung von Experten zurück."

Paseo Marketing ist eine der größten Online Marketing Agenturen der Technologie-Region, mit Standorten in Karlsruhe, Berlin und Zürich. Schwerpunkte sind Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing, sowie Social Media Management und Affiliate-Marketing.
"Die SEO kann die Geduld eines Kunden schon ziemlich auf die Probe stellen.", so Sören Munk, Geschäftsführer von Paseo. "In diesem Fall hatten wir relativ schnell sehr schöne Ergebnisse, prinzipiell ist dieses Tool jedoch ein langfristiges Unterfangen. Es muss fortwährend gearbeitet und optimiert werden, dann erst stellen sich dauerhafte Effekte ein. Einmal was machen und sich dann ausruhen - das funktioniert nicht."