Spenden statt Weihnachtsgeschenke - WebWide GmbH spendet für Schule in Indien

WebWide Internet Communication GmbH 24.12.2012

"Engineers Without Borders hat sich der Unterstützung einer Schule im indischen Dorf Dharkast angenommen“ erklärt Markus Kölmel, Gründer und Geschäftsführer der WebWide GmbH, den Hintergrund der Weihnachts-Spendenaktion. EWB wurde 2004 als Hochschulgruppe der technischen Universität Karlsruhe gegründet. Mittlerweile zählt der gemeinnützige Verein über 100 Mitglieder. Diese setzen sich aus KIT-Studenten verschiedener Fachrichtungen zusammen. Darüber hinaus wird der Verein auch durch Fördermitglieder unterstützt. Hauptziel der Organisation ist es, die Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern voranzubringen, um deren Lebensbedingungen durch nachhaltige Ingenieursprojekte entscheidend zu verbessern. Gleichzeitig machen Studenten, Ingenieure und sonstige Mitglieder wertvolle Erfahrungen, die ihnen keine Lehre bieten kann.

Seit der Gründung der DHM Schule im Jahre 2004 wollen jedes Jahr immer mehr Schüler Teil dieses Ausbildungszentrums werden. Ein großer Vorteil der Schüler ist, dass diese Schule dem indischen Schulsystem “Central Board of Secondary Education (CBSE) folgt, womit die Möglichkeit gegeben ist, alle Fächer auf Englisch zu unterrichten. Zurzeit sind über 340 Schüler angemeldet, welche in Stufen vom Kindergarten bis zur 6. Klasse eingeteilt sind. Für die Schüler sind im Moment 10 Lehrer zuständig.

„Mit unserer gemeinsamen Hilfe kann der Bau eines Wassertanks für die örtlich e Versorgung der Schule beendet und das neue Projekt – die längst fällige Installation von Toiletten für die Schul- und Heimkinder - durchgeführt werden“ fährt Markus Kölmel fort. Hervorzuheben ist auch, dass die Spende zu 100 % der Schule zugutekommt, da durch die ehrenamtliche Tätigkeit der EWB-Projektgruppe keine Verwaltungskosten entstehen.

Im Rahmen dieser Spende wurde auf der neuen Facebook-Präsenz des Unternehmens eine spezielle Aktion gestartet. Pro "Like", das die Facebook-Präsenz der WebWide Internet Communication GmbH bis zum 31.01.2013 erhält, erhöht der Internet Service Provider die Grundspendensumme in Höhe von 500,- EUR um jeweils 1,- Euro für das Hilfsprojekt. Die Gesamtspende kann somit durch rege Teilnahme auf bis zu ein Fünffaches erhöht werden.