Startschuss für das Projekt IT2RHINE 2020 E-Commerce

CyberForum 31.07.2012

Am 18. Juli haben die zehn Partner von IT2RHINE 2020 E-Commerce den Startschuss für das Projekt gegeben. Projektziel ist es, mittels konkreter Untersuchungen zu ermitteln, warum der elektronische Geschäftsverkehr in Grenzregionen stagniert, obwohl insgesamt eine zweistellige Steigerungsrate zu verzeichnen ist – und dies durch praktische Begleitmaßnahmen zu ändern.

Die Projektpartner, darunter die IHK der Region Elsass, die IHK ZETIS GmbH, die IHK Südlicher Oberrhein, das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V., die Fakultät für Recht, Politikwissenschaft und Betriebswirtschaft der Universität Straßburg, auf ICT spezialisierte Netzwerke für Unternehmen (Rhénatic, CyberForum, Medien Forum Freiburg, IT Forum Rhein-Neckar), werden von der ADEC koordiniert. Sie werden einen großen Teil der E-Commerce-Akteure im Oberrheingebiet begleiten und sie für einen lokalen und gleichzeitig grenzüberschreitenden E-Commerce sensibilisieren.

Im Laufe des Projekts werden Online-Shoppern, Online-Händlern und ICT-Anbietern Best Practice-Beispiele vorgeführt und Empfehlungen und Informationen weitergegeben. Weiterhin werden gezielte Seminare abgehalten, die sie ermutigen sollen, sich in diesen Markt, der in voller Entwicklung begriffen ist, zu integrieren. Diese Maßnahmen bauen auf der im Januar 2012 veröffentlichten Mitteilung der Europäischen Kommission über den elektronischen Geschäftsverkehr und andere Online-Dienste (2012) auf. Die Projektpartner werden auch ein besonderes Augenmerk auf Fragen der Ausbildung und Beschäftigung in diesem Sektor legen.

(Auszug aus der PM von IT2Rhine)

Mehr Informationen finden Sie auch hier.