Vorbilder gesucht – Baden-Württemberg startet Unternehmenswettbewerb

CyberForum 05.07.2013

Stuttgart/Mannheim, 03. Juli 2013 – Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid hat heute den Startschuss für einen MINT-Unternehmenswettbewerb gegeben. Gesucht werden ab sofort Unternehmen und regionale Initiativen im Land, die sich um die Förderung von Mädchen und Frauen in den Berufsfeldern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) verdient machen und bereits erfolgreiche Konzepte etabliert haben. Der Start erfolgte im Rahmen des 2. Bilanzgesprächs der Landesinitiative „Frauen in MINT-Berufen“ in Mannheim.

Besonders in den MINT-Berufen ist der Bedarf an qualifizierten Fachkräften in Baden-Württemberg sehr hoch. Wirtschaft und Wissenschaft brauchen deswegen mehr weibliche Talente.
„Wir suchen Unternehmen und regionale Initiativen, die als Vorbilder in der För- derung von Frauen in MINT-Berufen gelten können. Wir möchten diese vorbildlichen Konzepte auszeichnen und bekannt machen. Damit wollen wir die Verbreitung erfolgreicher Konzepte fördern. Denn angesichts des Fachkräftemangels können Unternehmen es sich nicht mehr leisten, auf qualifizierte Frauen zu verzichten", sagte Minister Schmid.

Erfolgsmodelle der MINT-Förderung gesucht

Unternehmen mit Sitz in Baden-Württemberg können ihre Maßnahmen und Projekte in den drei Kategorien „Berufsorientierung und Recruiting“, „Wiedereinstieg von Frauen in den Beruf“ sowie „Personalentwicklung und -bindung“ einreichen.
Für regionale Initiativen, die sich durch eine besondere Zusammenarbeit und Vernetzung im Bereich der MINT-Förderung von Frauen auszeichnen, gibt es die Sonderkategorie „Regionale Initiativen zur Förderung von Frauen in MINT-Berufen“. Hierunter fallen lokale oder regionale Initiativen und Kooperationsprojekte mehrerer Partner, z.B. von Kommunen, Verbänden, regionaler Wirtschaftsförderung, Hochschulen und Unternehmen.

Die Bewerbungsfrist für den Unternehmenswettbewerb, der in Zusammenarbeit mit dem Medienpartner vdi nachrichten umgesetzt wird, läuft vom 3. Juli bis 30. November 2013.

Die Jury, die sich aus dem zuständigen Projektteam des Finanz- und Wirtschafts-ministeriums, Bündnispartnern der Landesinitiative und dem Medienpartner zusammensetzt, kürt je Kategorie und Unternehmensgrößenklasse (kleine, mittlere und große Unternehmen) einen Gewinner.

Die Sieger werden im Sommer 2014 im Beisein von Minister Schmid öffentlich geehrt und erhalten als Gewinn einen öffentlichkeitswirksamen Auftritt auf einer großen Karrieremesse in Baden-Württemberg, wo sie sich auf der Fläche des Ministeriumsstandes exklusiv als Unternehmen und Arbeitgeber präsentieren können. Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen stehen auf der Website der Landesinitiative „Frauen in MINT-Berufen“ unter www.mint-frauen-bw.de zur Verfügung.

Zur Landesinitiative „Frauen in MINT-Berufen“
Mit der Landesinitiative „Frauen in MINT-Berufen in Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung“ will die Landesregierung Baden-Württemberg gezielt den weiblichen Nachwuchs im naturwissenschaftlich-technischen Bereich fördern und mit einem breiten Bündnis aus mehr als 35 Partnern aus Ministerien, Arbeitgeberverbänden, Gewerkschaften, Arbeitsagenturen, Frauennetzwerken, Hochschulen und weiteren Kooperationspartnern mehr Frauen für die MINT-Berufe gewinnen. Die Landesinitiative wird zudem von zahlreichen baden-württembergischen Unter-nehmen aktiv unterstützt.

Das CyberForum e.V. ist am 3. Juli 2013 als Partner in das Bündnis "Frauen in MINT-Berufen" beigetreten.