Warum sich die Teilnahme an StartUp-Wettbewerben lohnt

CyberForum 14.11.2014

Am 10. September war die Deadline zur Einreichung der Bewerbungsunterlagen für den CyberChampions Award 2014/15. Wir hatten vorher im Campusjäger-Team ausgiebig diskutiert, ob eine Teilnahme an einem weiteren Wettbewerb sinnvoll wäre.

Nach dem 1. Preis des Geschäftsideenwettbewerbs der PionierGarage am KIT, dem 1. Platz beim Junior Accelerator Programm des ifex und des Ministeriums für Finanzen & Wirtschaft BW sowie einem 3. Platz beim Elevator Pitch in Pforzheim hatten wir schon einiges an Erfahrung in diesem Bereich gesammelt.

Daher stellte sich für uns nun die Frage: Wollen wir mit Campusjäger nur Wettbewerbe gewinnen – auch wenn diese unsere Bekanntheit gesteigert haben und uns wichtige Kontakte eröffnet haben – oder sollen wir uns lieber auf das Tagesgeschäft und unsere Ziele fokussieren?

Da uns allerdings die Tragweite und die Bedeutung des CyberChampions Awards in der Gründer- und Investorenszene bewusst war, entschieden wir uns, auch für diesen Wettbewerb eine Bewerbung einzureichen.

Als erste Hürde galt es nun, die Vorjury aus erfahrenen Unternehmern und Investoren zu überzeugen, die aus allen Einreichungen die Finalisten auswählen sollte. Wir haben uns deshalb sehr auf einen überzeugenden Pitch konzentriert. In unserer Kategorie „BestConcept“, bestes Business-Konzept, wurden schließlich fünf Finalisten bestimmt. Und wir waren dabei!

Natürlich freuten wir uns sehr über die Nominierung, da für alle Finalisten ein Imagevideo von Knappe 1a produziert wurde. Zudem konnten wir in einem Pitchworkshop mit Explain die Präsentation unserer Geschäftsidee perfektionieren, um diese dann am Tag der Jurysitzung im Oktober den Unternehmern und Investoren zu präsentieren.

Doch wer die beiden Gewinner in unserer Kategorie waren, erfuhren wir erst am Tag der Preisverleihung, die am 06.11.2014 im Rahmen des Hightech.Unternehmer.Kongresses stattfand.

Man muss echt sagen - Die Konkurrenz war sehr groß und wir waren wirklich super begeistert, als wir für den 2. Platz auf die Bühne gebeten wurden.

Doch was hat uns die Teilnahme an diesem Wettbewerb neben einer Auszeichnung und dem Preisgeld noch gebracht? Klar freut man sich über die Anerkennung, aber für uns war ein weiterer Aspekt viel wichtiger:

Auf einem solchen Event kommen immer sehr viele Entscheider aus den verschiedensten Unternehmen zusammen, die natürlich einen großen Bedarf an talentierten Mitarbeitern haben. Da wir von Campusjäger uns darauf spezialisiert haben, engagierte studentische Mitarbeiter und spannende Unternehmen zusammenzubringen, war das diesjährige Thema des Kongresses "Recruitung.Employing.Dableibing" mit dem Fokus „Employer Branding“ natürlich sehr hilfreich für uns.

Das im Anschluss stattfindende Networking konnten wir dazu nutzen, um mit einigen Bestandskunden zu plaudern, spannende Kontakte zu knüpfen und neue Kunden zu akquirieren.

In den darauffolgenden Tagen verspürten wir einen sehr starken Zuwachs an neuen Kunden und wir freuen uns, dass wir mittlerweile auch einige der Preisträger des Abends zu unseren Kunden zählen dürfen.

Zusammenfassend können wir sagen, dass sich der CyberChampions Award für uns auf jeden Fall rentiert hat und wir können eine Teilnahme nur weiterempfehlen. Man muss nur eine gesunde Balance finden und darf neben den Teilnahmen an Wettbewerben die eigentliche Geschäftstätigkeit nicht aus den Augen verlieren.