Wenn IT-Security bares Geld spart

EgoSecure GmbH 22.05.2013

Ein abends nicht heruntergefahrener Rechner verbraucht auch im Leerlauf eine Menge Energie. Mit dem Geld für die Stromkosten könnte zwar gerade einmal die Kaffeekasse klingeln. Doch selbst in kleinen Unternehmen läppern sich die Beträge über den gesamten PC-Park betrachtet zu stattlichen Summen. Zudem lässt sich mit intelligentem Energiemanagement auch tagsüber der Stromverbrauch der eingesetzten Hardware sinnvoll steuern. Bereits bei zehn und mehr Bildschirmarbeitsplätzen kann dieser Betrag vierstellig ausfallen.

EgoSecure kombiniert in seinem Portfolio die Themen IT-Sicherheit und Energieverwaltung. Das Unternehmen bietet im Rahmen seiner Sicherheitslösung EgoSecure Endpoint das Modul Power Management an. Damit werden Endgeräte effizient betrieben und die Betriebskosten der IT merklich gesenkt. Es verwaltet sämtliche Rechner und stellt sicher, dass diese nur dann Energie verbrauchen, wenn sie auch wirklich genutzt werden. Neben dem Beitrag zur Umweltbilanz wird so ein schneller Return on Investment (ROI) erreicht.

Die Vorteile von Power Management auf einen Blick:

Intelligente Verwaltung der Energiesparmodi Standby, hybrider Standby oder Hibernate
Zustandsabhängiges Abschalten und Steuern von Hardware wie Monitore, USB-Devices, Festplatten oder Lüfter
Alarmfunktion bei verdächtigen Aktivitäten, etwa Hochfahren des Rechners mitten in der Nacht
Flexible Leerlaufdefinition nach unterschiedlichen Kriterien
Individuelle Ausnahmeregelung, die den Rechnerzustand, ausgeführte Programme oder Netzwerkaktivitäten berücksichtigt
Zentrales Management und Reporting inklusive Aufschlüsselung der Kostenersparnis und CO2-Ausstoß nach Anwender, Gruppe oder dem Gesamtunternehmen

Obwohl Betriebssystemanbieter bereits Energiesparfunktionen in ihren Lösungen anbieten, funktionieren diese jedoch nur selten in Verbindung mit Produkten anderer Hersteller. Diese Lücke schließt EgoSecure und erlaubt ein produktunabhängiges Powermanagement inklusive einer aussagekräftigen Reporting-Oberfläche. Durch die Integration der Energieverwaltung in die Security-Lösung steigt auch die Unternehmenssicherheit. Denn nur ein abgeschalteter Rechner ist wirklich ohne Risiko. Läuft er über Nacht, stellt er immer auch ein potentielles Ziel für Datendiebe dar. So lassen sich die Sicherheitsmaßnahmen bei einem ungenutzten Gerät leicht mit einem Brute-Force-Angriff überwinden.

„Unsere Lösung ist völlig unkompliziert und innerhalb von 20 Minuten installiert, um sämtliche Endgeräte im IT-Netzwerk des Unternehmens schnell und effektiv zu schützen“, weiß Sergej Schlotthauer, CEO der EgoSecure GmbH. „Dank der derzeit kostenlosen Vollversion des Power-Management-Moduls können IT-Verantwortliche aktiv Geld einsparen und letztlich sogar unsere Sicherheitslösung refinanzieren.“

Um Unternehmen auf ihrem Weg zu einer besseren Energieeffizienz zu unterstützen, stattet EgoSecure hier www.egosecure.com/aktionen aktuell interessierte Firmen kostenlos mit dem Modul Power Management aus.

Die Sicherheitslösung EgoSecure Endpoint steht kostenlos unter folgendem Link zum Test für bis zu fünf Benutzer zur Verfügung:

egosecure.com/de/service/download