Zombies, E-Commerce und Gamification-Praxis – Vielfältiges Programm beim Kongress „bizplay“

CyberForum 05.09.2014

Für viele Situationen im Unternehmensalltag gibt es passgenaue spielbasierte Ansätze, um Prozesse zu optimieren, die Mitarbeitermotivation zu steigern oder das Innovationspotential eines Unternehmens zu erhöhen. Wie das „Konzept Gamification“ im Business-Kontext funktioniert und worauf es bei der Implementierung spielerischer Elemente im Unternehmen ankommt – darum dreht sich die bizplay am 30. September und 1. Oktober 2014 im Kreativgründerzentrum Perfekt Futur (Areal Alter Schlachthof) in Karlsruhe.

Gameforge-Chef eröffnet das Gamification-Event
Seit einigen Tagen stehen nun alle Speaker der bizplay 2014 fest. Carsten van Husen (DE), CEO von Gameforge, wird mit seinem Vortrag den dritten Gamification-Kongress in Karlsruhe eröffnen und unter anderem über die Perspektiven von Gamification aus Sicht einer Spielefirma sprechen. Gameforge ist einer der weltweit führenden Anbieter für Browsergames und Free-to-Play Online Games.

Im Anschluss folgt die Keynote von Adrian Hon (UK), Co-Designer von „Zombies, Run!“. Er setzt sich in seinem Vortrag mit der Zukunft einer „gamifizierten“ Welt auseinander. Hon ist Mitgründer und CEO von Six to Start, einer Spieleschmiede, die neben „Zombies, Run!“ auch Unterhaltungssoftware für Disney oder die BBC entwickelt hat.

Im Programm der bizplay 2014 stehen weitere international renommierte Experten wie Steffen P. Walz (DE), Kurator der bizplay und Direktor des GEElab Europe, Hartmut Heinrich von Misstress.tech (DE), Marigo Raftopoulos (AUS) vom GEElab Australia und Emmanuel Guardiola (FR) von der Seaside Agency.

Nachhaltigkeit, innovative Strategien in der Logistik und spielerischer E-Commerce – die Themen der bizplay 2014
Die Vorträge und Workshops der diesjährigen bizplay drehen sich um die konkrete Anwendung von Gamification. Ob bei der Strategieentwicklung für die Logistikbranche, der Entstehung nachhaltiger Innovationskonzepte oder im Bereich E-Commerce – Spiele-Elemente können auf die unterschiedlichste Art und Weise angewandt werden.

Neben diesen unternehmensbezogenen Themen stehen die aktuelle Forschung rund um das Thema Gamification, die Gamer-Generation sowie das Player Profiling, also die Analyse der Spieler, im Mittelpunkt des Kongress.

Ausreichend Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Netzwerken

Interessierte, Einsteiger, Unternehmer und Experten aus den Bereichen Technologie, Medien, Wirtschaft und Wissenschaft haben bei der zweitägigen Veranstaltung neben und zwischen den Vorträgen am ersten und den Workshops am zweiten Tag auch in diesem Jahr wieder ausreichend Gelegenheit zum Netzwerken. So wird der erste Kongresstag mit einem Networking Dinner abgerundet, das zu Erfahrungsaustausch und direktem Feedback der Teilnehmer einlädt.

Anmeldungen für die bizplay 2014 sind unter www.bizplay.org möglich. Der Kongress am ersten Tag ist auch für Interessenten offen, die nicht an den Workshops am zweiten Veranstaltungstag teilnehmen. Für StartUps und Studierende steht noch eine begrenzte Zahl an vergünstigten Plätzen zur Verfügung. Eine Anmeldung ist in jedem Fall erforderlich.