Zur Hände-Hygiene gehört auch das Handy

Mitglieder 08.05.2017 Techniker Krankenkasse

Gerade in der Erkältungszeit und bei Krankenhaus-Aufenthalten sollten Sie regelmäßig den Touchscreen reinigen.


Durchschnittlich tippen wir über 2.500 Mal pro Tag auf unser Smartphone. Und jedes Mal übertragen wir Keime, Bakterien und andere Erreger auf die Oberfläche. Neben dem sichtbaren Schleier sammelt sich ein dichter Bakterienfilm auf dem Display an. Meist handelt es sich um Bakterien von Haut und Mund.


Nicht ganz sauber!


Während wir telefonieren, können Bakterien aus der Lunge oder Keime aus Lebensmittel- oder Kosmetikresten auf das Gerät gelangen. Aber auch unsere Hände können Erreger übertragen. Eine regelmäßige Pflege ist daher extrem wichtig.


Etwa 100 Bakterienarten auf dem Screen


Laut TÜV reinigt nur jeder vierte Deutsche die Oberfläche seines Smartphones bewusst und intensiv. Dabei tummeln sich durchschnittlich etwa 100 verschiedene Bakterienarten auf einem Smartphone.

Aber kein Grund zur Panik. Meistens handelt es sich um Bakterien, die beim Menschen in Mund, Haut und Darm ganz natürlich sind. Wenn das Immunsystem intakt ist, ist die Chance, krank zu werden, auch eher gering.

Etwas größer ist sie in der Erkältungszeit. Gerade dann ist es wichtig, das Handy-Display regelmäßig zu säubern. Wer erst die Nase putzt und dann die nächste Nachricht verschickt, muss sich über Erkältungsviren auf dem Display nicht wundern. Da sich in der Erkältungszeit Erreger auch über Türklinken, Haltegriffe in der Straßenbahn und ähnliche Herde verbreiten, landen sie unweigerlich auf dem Touchscreen.


Handy-Hygiene in Krankenhäusern oft vernachlässigt


Ein erhöhtes Infektionsrisiko besteht generell auch in Krankenhäusern, weil einerseits das Immunsystem der Patienten angegriffen ist, und andererseits wesentlich mehr Erreger auf engem Raum vorkommen als in einer normalen häuslichen Umgebung. Darum ist es wichtig, während eines Krankenhaus-Aufenthalts nicht nur seine Hände zu waschen, sondern auch regelmäßig sein Smartphone zu säubern


Weitere Informationen und wie man das Smartphone richtig reinigt erhalten Sie hier:

www.tk.de/tk/gesundheit/digitale-gesundheit/bakterienschleuder-smartphone/947934