Duden Korrektor f. Microsoft Office mit Füllwortanalyse

Mitglieder 21.02.2019 EPC Consulting und Software GmbH

Neue Version des Duden Korrektors für Microsoft Office von EPC: Jetzt mit Füllwortanalyse


Mit dem Anfang 2019 veröffentlichten Duden Korrektor 13.0 für Microsoft Office hat EPC die Rechtschreib- und Grammatikprüfung noch effizienter und leichter gemacht. Neu hinzugekommen sind die Füllwortanalyse, die Erkennung von möglichen Eigennamen und der ablenkungsarme Anzeigemodus „Nur aktuellen Fehler anzeigen“.

Mit gewohnter Qualität unterstützt der Duden Korrektor bei richtigem und stilsicherem Schreiben. Unsere neue Füllwortanalyse zeigt, wie Sie Ihren Texten mehr Ausdruck verleihen, indem Sie vielleicht doch noch ein bisschen klarer formulieren.

Bei der Gestaltung der Benutzeroberfläche wurde besonderes Augenmerk darauf gelegt, effizientes und schnelles Arbeiten besser zu ermöglichen. Die Keyboardnavigation wurde dazu optimiert. Korrekturvorschläge lassen sich jetzt durch Schnellschaltflächen für mehrere Fehler oder ganze Fehlergruppen gleichzeitig annehmen oder ablehnen. Damit können etwa alle inkonsistenten Schreibungen im Dokument mit nur einem einzigen Klick angepasst werden.

Neu ist eine zusammenfassende Darstellung der Fehler nach Kategorien, die nach dem Korrekturlauf erscheint: Sie lässt auf einen Blick erkennen, wo sich Fehler verstecken. Hier werden unbekannte Wörter, die vermutlich Eigennamen sind, zur Aufnahme in das Benutzerwörterbuch vorgeschlagen, zum Beispiel „Doubek“ in „Chefredakteurin Anna Doubek“. Durch diese neue Namenserkennung fällt es leicht, die unbekannten Wörter vor der eigentlichen Korrektur in das persönliche Benutzerwörterbuch einzupflegen und so weniger Fehlalarme zu erhalten.

Für mehr Übersichtlichkeit wurde die neue Fehlerkategorie „Zeichensetzung“ geschaffen. Sie bündelt alle Fehler, die im Bereich Satzzeichen, Leerzeichen und Trennzeichen gemacht werden und bisher unter „Rechtschreibung“ oder „Grammatik“ eingeordnet wurden.

Der neue ablenkungsarme Anzeigemodus „Nur aktuellen Fehler anzeigen“ war von vielen Kunden gewünscht: Er zeigt immer nur eine Fehlerstelle an. Die Korrektur geht die Fehler in der Reihenfolge durch, in der sie im Dokument auftauchen. Damit lässt sich das Dokument Schritt für Schritt konzentriert durcharbeiten, ohne Ablenkung durch andere Fehler.

Auch die Leistung der Rechtschreib- und Grammatikprüfung wurde weiter verbessert. Unter anderem bei der Korrektur von Zahlen und Zahlwörtern ist der Duden Korrektor jetzt noch besser, die falsche Kleinschreibung nach Doppelpunkt ist jetzt deutlich weniger fehleranfällig, und das Lexikon wurde um mehrere tausend Einträge erweitert, um den aktuellen Stand des „Duden online“-Wörterbuchs widerzuspiegeln.

Der Duden Korrektor 13.0 für Microsoft Office unterstützt Microsoft Word und Outlook ab Version 2010 auf Windows 7, 8 und 10. Er ist unter dkms.epc.de als Download erhältlich und kann 30 Tage lang kostenlos getestet werden. Der Preis für die unbegrenzt nutzbare Lizenz beträgt pro Arbeitsplatz 79,- €. Eine Kurzzeitlizenz für sechs Monate ist schon für 29,- € erhältlich (Preise zzgl. MwSt.).

Hintergrundinformation:

Das Bibliographische Institut, der Verlag hinter der Marke Duden, hat sich 2013

entschieden, die eigenständige Entwicklung und den Vertrieb von Korrektursoftware

einzustellen und den Bereich Duden-Sprachtechnologie zu schließen.

Die EPC Consulting und Software GmbH hat mit ehemaligen Mitarbeitern der Duden-

Sprachtechnologie die Weiterentwicklung und Pflege der Korrektursoftware des

Dudenverlags übernommen. Die sprachlichen Inhalte des Programms entsprechen

den Dudenwerken und werden von der Dudenredaktion erstellt und gepflegt. Die

technische Umsetzung, die Wartung und den Vertrieb übernimmt EPC.

Ansprechpartner:

Judith Weinlich

EPC Consulting und Software GmbH

Mannheimer Str. 4

68723 Schwetzingen

Tel.: +49 6202 7605864

Fax: +49 6202 7605869

Email: judith.weinlich@epc.de