eDrais 2017 – Auswertung abgeschlossen

CyberForum 16.08.2018

Bei einer sogenannten Zukunftswerkstatt des Pilotprojekts eDrais2017 kamen am 16. September 2017 Bürgerinnen und Bürger mit Experten zusammen. eDrais2017 findet im Rahmen des EU-Projekts URBAN INNO statt, welches darauf abzielt, Bürgerinnen und Bürger aktiv in städtische Innovationsprozesse einzubeziehen.

Ziel der Zukunftswerkstatt war es, die Bürgerbeteiligung in der Entscheidungsfindung – hier beispielhaft am Thema Nutzung von E-Bikes/Pedelecs und der verkehrstechnischen Infrastruktur (Ladestationen, Radwege etc.) zu stärken. Außerdem konnten sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über eine Online-Befragung in das Projekt einbringen. So wurden auf einer interaktiven Online-Karte Vorschläge für Sharing- und Ladestationen sowie Fahrradwege gemacht und Kommentare abgegeben.

Die Erwartungen bezüglich der Zukunftswerkstatt haben sich für die Teilnehmer/innen erfüllt, alle Befragten würden gerne wieder an einer Veranstaltung mit diesem Format teilnehmen. Auch die Evaluierung der zuvor durchgeführten Online-Umfrage zu E-Bike/Pedelecs-Nutzung und -Infrastruktur in Karlsruhe ergab eine größtenteils positive Bewertung des Tools für eine erleichterte Bürgerbeteiligung.

Zukunftswerkstatt ermöglicht tiefgehende Themenfokussierung

Die Ergebnisse bestätigen, dass es bereichernd ist, wie beim Format einer Zukunftswerkstatt, in Kleingruppen zu arbeiten. Zum einen da sich die einzelnen Teilnehmerinnen und Teilnehmer besser einbringen können und der Diskussionsprozess erleichtert wird. Zum anderen aber auch da unterschiedliche Perspektiven und Schwerpunkte ausgearbeitet und später im Plenum abgeglichen werden können. Eine Herausforderung für die im Piloten durchgeführte Zukunftswerkstatt war der zeitlich enge Rahmen der Veranstaltung, was jedoch durch die Vorkenntnisse, das deutliche Interesse am Thema und die Offenheit der Teilnehmenden kompensiert wurde. 

Bürgerbeteiligung erfolgreich als dualer Prozess

Die Methode Zukunftswerkstatt und das Online-Beteiligungsformat, die beide vom Europäischen Institut für Energieforschung (EIFER) zur Anwendung gebracht wurden, ergänzen sich somit sehr gut: Die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Zukunftswerkstatt hatten bereits an der Online-Umfrage teilgenommen. Dieses Online-Beteiligungsformat erreichte eine deutlich größere Zahl von Personen; die Zukunftswerkstatt bietet dagegen den Vorteil des direkten Austausches und einer „Inspirationsdynamik“.

Das Ergebnisse des gesamten URBAN INNO-Projekts werden zum Ende der Projektlaufzeit im Mai 2019 veröffentlicht und in einer virtuellen Online-Toolbox, einer Art „Werkzeugkasten“, in mehreren Sprachen kostenlos zur Verfügung gestellt; diese enthält dann u.a. Anleitungen und Methoden zur Steigerung der Öffentlichkeitsbeteiligung in Innovationsprozessen wie die Zukunftswerkstatt.

Das Pilotprojekt eDrais2017 wird gemeinsam von CyberForum e.V., dem Europäischen Institut für Energieforschung (EIFER), der Wirtschaftsförderung Karlsruhe und dem EnergieForum Karlsruhe durchgeführt. Co-Finanziert und inhaltlich unterstützt wird eDrais2017 im Rahmen des EU-Projektes URBAN INNO (Laufzeit bis zum 31.05.2019), das gefördert wird durch das Programm Interreg CENTRAL EUROPE, dessen Ziel in der Förderung transnationaler Zusammenarbeit hinsichtlich gemeinsamer Herausforderungen in Mitteleuropa liegt.




Das könnte Sie auch interessieren ...


EU Project URBAN INNO promotes innovation in urban areas

Find out what the project will implement to foster innovativeness of urban ecosystems.

EU-Projekt URBAN INNO gestartet

Mehr Innovation durch Partizipation +++ CyberForum ist Projektkoordinator +++ Projekt gefördert durch Interreg Central Europe