ELAN mit neuem Schwung

CyberForum 04.07.2019

Gründerzentrum Baden-Baden unter neuer Leitung 

Die Stadtverwaltung und die Gewerbeentwicklung Baden-Baden  (GEBB) sowie das Hightech-Unternehmer-Netzwerk CyberForum haben ihre gemeinsame Zusammenarbeit intensiviert. In einem Pressegespräch gaben Margret Mergen, Oberbürgermeisterin von Baden-Baden, sowie Dr. Christiane Klobasa (CyberForum) bekannt, dass die Leitung und Entwicklung des städtischen Gründerzentrums „ELAN“ künftig durch das CyberForum verantwortet wird. 

Seit mittlerweile neun Jahren betreibt die Stadt im Gewerbepark Cité in Baden-Baden das „ELAN Gründerzentrum“. Insgesamt werden hier 24 Büroeinheiten für Startups und Gründer aus Baden-Baden und den angrenzenden Stadtbezirken vorgehalten. In der zurückliegenden Zeit haben knapp 60 Mieter von diesem Angebot Gebrauch gemacht und dabei insgesamt 140 Arbeitsplätze geschaffen. „Eine hervorragende Basis und eine perfekte Grundlage, um das ELAN jetzt auf die nächste Ebene zu heben. Insbesondere die Beratung von Startups und die Begleitung von Gründern durch erfahrene Mentoren sollten jetzt ausgebaut werden. Schließlich sind die Gründer von heute die Unternehmer von morgen und somit ein wichtiger Bestandteil für die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Baden-Baden“ so Margret Mergen im Rahmen des Pressegesprächs.

In den vergangenen vier Jahren wurden die Geschäfte des ELAN durch den in Baden-Baden bestens bekannten Netzwerker Elmar Hohmann betrieben, der als ehrenamtlicher Geschäftsführer für den Betrieb verantwortlich zeichnete. Seit 1. Juli ist Dr. Christiane Klobasa offiziell von der GEBB beauftragt, die Geschäftsführung zu übernehmen. Das CyberForum Süd ist mit seiner Niederlassung in Baden-Baden ebenfalls im ELAN Gründerzentrum beheimatet. Im Rahmen der offiziellen Staffelübergabe bedankte sich Mergen bei Hohmann, der mit einer einhundertprozentigen Auslastung der Raumangebote und insgesamt 15 Mietern ein gut bestelltes Haus übergebe.

David Hermanns, Geschäftsführer des CyberForum, dankte Klobasa für ihren bisherigen Einsatz in Baden-Baden und freut sich mit ihr über die neue verantwortungsvolle Aufgabe: „Mit der Übernahme der ELAN-Geschäfte erfüllen wir als Teil von Baden-Baden eine wichtige Funktion. Gründerinnen und Gründer aus Baden-Baden können wir ab sofort noch wirkungsvoller begleiten und Startups in ihren Wachstumsphasen vor Ort eng betreuen.“ Für Klobasa sei die Position zunächst keine leichte Aufgabe, wie sie im Pressegespräch einräumte. Dennoch freue Sie sich auf die kommenden Herausforderungen, die für die neue ELAN-Geschäftsführerin die konsequente Fortführung einer bislang fruchtbaren Zusammenarbeit markiere. Fast auf den Tag genau seit vier Jahren kooperieren die Stadt Baden-Baden und das Unternehmernetzwerk CyberForum. Von Beginn an war auch die Beratung von Gründern einer von vier Themen-Schwerpunkte dieser Zusammenarbeit.

Mergen und Klobasa sahen es als geboten, die Gründerangebote für Startups aus Baden-Baden noch weiter zu schärfen und ein Branchenprofil für das ELAN herauszuarbeiten. Außerdem gelte es, die Zusammenarbeit mit Schulen auszubauen, Gründungsseminare weiter zu streuen und die Bevölkerung, wie auch die Wirtschaft vor Ort, für die Unterstützung und die Arbeit im ELAN zu sensibilisieren und umfassend zu informieren.

Baden-Baden wurde erst Ende des vergangenen Jahres als „Gründerfreundliche Kommune“ ausgezeichnet.