Gehalt eines Vertriebsleiters in Deutschland

Mitglieder 02.11.2018 Qymatix Solutions GmbH

Original: Gehalt eines Vertriebsleiters in Deutschland: Was verdient ein B2B-Vertriebsleiter?  


Der Beruf des Vertriebsleiters gehört zu den am besten bezahlten in Deutschland. Vertriebsleiter verdienten 2018 durchschnittlich 76.490 € brutto im Jahr, so die Website Gehalt.de. Die Website ist eine führende Publikation im Bereich der Personalbeschaffung in Deutschland.


Die meisten Vertriebspositionen beinhalten einen variablen Anteil. Dieser Anteil des Lohns kann zwischen 10 und 80 % der jährlichen Bruttovergütung betragen. Die Erreichung von Umsatzzielen und KPIs im Vertrieb bestimmt in der Regel die Höhe der variablen Vergütung im B2B.

Die Karriere im Vertriebsmanagement verändert sich gerade dramatisch. E-Procurement gewinnt an Tempo und Web-Shops sind unvermeidlich geworden. Social Media eröffnete einen neuen Kundenkommunikationskanal und Unternehmen verlassen sich zunehmend auf Predictive Sales Analytics, um ihre Vertriebs-KPIs zu definieren und zu messen.

Diese Trends vergrößern unter anderem die Lohnlücke bei den B2B-Vertriebsleitern. Die Brutto-Spitzenverdienste liegen zwischen 60.703 € und 104.674 €. Branche, Region, Seniorität, akademischer Hintergrund, Unternehmensgröße und Verantwortungsniveau beeinflussen das zu erwartende Gehalt.

Die Steuerung des Vertriebs bleibt entscheidend, denn unabhängig von technologischen Verbesserungen ist ein kompetentes Vertriebsteam für B2B-Kunden unerlässlich. Lassen Sie uns einige der Spitzengehälter im Vertrieb in Deutschland analysieren.

Gehalt eines B2B-Vertriebsleiters in Deutschland nach Position

Nachfolgend haben wir die Spitzenpositionen bei Business-to-Business-Vertriebsleitern in Deutschland aufgeführt, einschließlich des geschätzten variablen Anteils.

Die meisten Top-Vertriebspositionen werden Vergünstigungen, wie ein Home-Office und einen Firmenwagen beinhalten. Darüber hinaus ist es in Deutschland üblich, eine separate Vereinbarung über die private Nutzung des Firmenwagens zu unterzeichnen. In diesem Fall wird die Dienstwagennutzung als Teil der Vergütung betrachtet (sog. „Geldwerter Vorteil“).

Vertriebsleistung kann einen erheblichen Einfluss auf die Vergütung haben, und wir erkennen dies in der Liste der Spitzengehälter.

Zweihunderttausend Euro sind nur für einen leistungsstarken Vertriebsleiter in einem großen Unternehmen möglich. Chief Sales Officers, die für Vertrieb und Marketing verantwortlich sind, in der Regel mit einem Sitz im Vorstand, können einen Gehaltsscheck in Höhe von fast 160 Tausend Euro pro Jahr erhalten.

Ein Vertriebsleiter mit mehr als 20 zu betreuenden Key-Account-Managern könnte fast 132.000 Euro verdienen, inklusive eines Firmenwagens. Zum Vergleich: Ihre Außendienstmitarbeiter erhalten ein Viertel dieser Summe.

Lassen Sie uns die Liste der Vertriebspositionen in Deutschland analysieren.


Job-Titel - Jahres-Brutto (inkl. Boni) - % davon variabel

Sales Manager (Enterprise Accounts / Top-Performer) - 195.000 € - 50-80%

Chief Sales Officer (Vertrieb & Marketing, im Vorstand) 159.000 € 30-50%

Head of Sales (> 20 Mitarbeiter) 132.000 € 30-50%

Enterprise Account Executive (Software, SaaS) 111.300 € 30-50%


Gehälter nach Bundesland: B2B-Vertriebsleiter

Die geografische Vorstellung von Deutschland als eigenständige Region in Europa ist Julius Caesar zu verdanken, dem römischen Diktator, der das unbesiegte Gebiet östlich des Rheins als Germania bezeichnete und es von Gallien (Frankreich) unterschied. Im Spätmittelalter gewannen lokale Monarchen, religiöse Führer und regionale Herzöge auf Kosten der Kaiser die Macht. Diese Machtverschiebung brachte eine kontinuierliche und fragmentierte Entwicklung mit sich.

Jahre des beispiellosen Wachstums während der industriellen Revolution brachten intensive Konflikte, zwei Weltkriege, Trennung und Wiedervereinigung. Die Bundesrepublik Deutschland ist heute in sechzehn Bundesländer unterteilt, darunter auch Stadtstaaten, wie Hamburg.

B2B-Vertrieb liegt nicht außerhalb dieser regionalen Unterschiede. Die Gehälter nach Bundesländern können erhebliche Niveauunterschiede aufweisen. Wohlhabendere und bevölkerungsreichere Regionen, wie Baden-Württemberg und Bayern führen die Liste mit einem durchschnittlichen Jahresbruttogehalt von mehr als 80.000 € an. Auf der anderen Seite wird ein Vertriebsleiter in Thüringen 25 % weniger verdienen.


Bundesland Jahres-Brutto

Baden-Württemberg 86.500 €

Bayern 83.700 €

Hamburg 83.400 €


Auch die Branche spielt auch eine wesentliche Rolle beim Gehalt eines Vertriebsleiters. Die Vertriebsleiter im Maschinen- und Anlagenbau verfügen über den höchsten durchschnittlichen Jahresbruttolohn von rund 73.000 Euro, gefolgt von der Automobil- und der Pharmaindustrie.


Branche Bruttogehalt (Jahr)

Maschinen- und Anlagenbau 73.040 €

Fahrzeugbau-/Zulieferer 70,971 €

Pharmaindustrie 70.899 €

Was verdient ein B2B-Vertriebsleiter in Deutschland? – Fazit

Ein interessanter Fakt? Der B2B-Vertrieb ist in Deutschland ein gut bezahlter Beruf. Ein Vertriebsleiter in Deutschland kann je nach Branche, Erfahrung, Verantwortung und Region zwischen sechzig und zweihunderttausend Euro pro Jahr verdienen. Das durchschnittliche Jahresbruttogehalt liegt bei 76.490 €.

Der Verantwortungsbereich hat den größten Einfluss auf das Gehalt im B2B-Vertrieb. Vertriebsleiter können neben der Kundenbetreuung eine Vielzahl von Aufgaben haben: unter anderem die Verwaltung von Schlüsselkunden, die Festlegung von KPIs für Vertriebsteams und die Entwicklung von Neugeschäft.

Vertriebsleiter, die für bis zu 10 Mitarbeiter verantwortlich sind, können rund 80.000 Euro verdienen. Wenn die Verantwortung der Führungskraft steigt, steigt auch ihr Gehalt. Übernimmt der Vertriebsleiter eine große Verantwortung für alle Vertriebsaktivitäten im Unternehmen und ist Teil des Top-Managements, kann er bis zu 160.000 Euro pro Jahr verdienen.

Natürlich gibt es branchenspezifisch unterschiedliche Gehaltsniveaus. Maschinenhersteller, Automobilindustrie und Pharmaindustrie zahlen die höchsten durchschnittlichen Gehälter im Vertrieb.

Auch die Regionen in Deutschland haben Einfluss auf die Höhe der Vergütung, die ein Vertriebsleiter erwarten kann. In Südwest- und Südostdeutschland sind die Gehälter im B2B-Umsatz am höchsten, während die Regionen der ehemaligen DDR ein Viertel darunter liegen.

In den Referenzen finden Sie alle Quellen, die wir für diesen Artikel verwendet haben.

Original: Gehalt eines Vertriebsleiters in Deutschland: Was verdient ein B2B-Vertriebsleiter?