Junge Tüftlerinnen und Tüftler wachsen über sich hinaus

CyberForum 03.06.2022

Schülerinnen und Schüler präsentierten auf der LEARNTEC, Europas größter Bildungsmesse, ihre neuesten fischertechnik-Projekte. Auf dem Stand der technika | Karlsruher Technik-Initiative, ein vom CyberForum initiiertes Projekt zur Förderung der Technik- und IT-Kenntnisse von Schülerinnen und Schülern, konnten die Tüftlerinnen und Tüftler zeigen, wie aus fischertechnik-Bausätzen Konstruktionen aus Bewegung, Licht und Sound entstehen.

Wie begeistert man Kids für Technik und IT? Man gibt ihnen entsprechendes „Spielzeug“ und lässt sie einfach mal machen. So die Grundidee der technika. Das Spielzeug: fischertechnik-Bausätze für den Unterricht.

Julius (9 Jahre, Südschule Neureut) ist seit 2020 Teilnehmer der fischertechnik Online-AG und Teil der zehn Teams mit insgesamt über 60 Tüftlern und Tüftlerinnen aus Karlsruhe und dem Nordschwarzwald, die auf der LEARNTEC ihre Erfindungen präsentierten. Seine „Einrad-Bahn“ befördert einen kleinen Wagen in Endlosschleife über eine Schiene. Beim Vorbeifahren an einer Kamera öffnet sich eine Garage, die sich – begleitet von blinkenden Lichtern und Signaltönen – nach dem Durchfahren des Wagens wieder schließt. Vier Monate hat der Viertklässler für sein Modell gebraucht. Konzept, Umsetzung und Programmierung – alles made by Julius. „Besonders toll fand ich das Optimieren der Bausätze“, erzählt er, „rauszukriegen, wie es funktioniert, austüfteln, was man anders machen kann, um das Problem zu lösen – das hat großen Spaß gemacht.“ Der Besucherandrang bei den jungen Karlsruher Erfinderinnen und Erfindern war groß. Auch Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup staunte bei seiner Messetour über die vielen ideenreichen Konstruktionen.
 

Die Karlsruher Technik-Initiative im CyberForum e.V. unterstützt seit 2013 Schulen bei der Einrichtung von Technik-AGs. Ziel ist es, Mädchen und Jungen einen frühen und spielerischen Zugang zu Technik und IT zu ermöglichen und ein intrinsisches und nachhaltiges Interesse an der digitalen, technischen Welt zu wecken und vor allem Kenntnisse in diesen Bereichen zu vermitteln. Im Fokus steht dabei die Konstruktion technischer Lösungen. Die Angebote richten sich an Schülerinnen und Schüler der 3. bis 13. Klasse aller Schularten. Durch den Einsatz von fischertechnik-Baukästen sowie leistungsfähigen Microcontrollern können technische Phänomene und zentrale Zukunftsthemen ideal veranschaulicht und nachkonstruiert werden. Mehr als 130 Schulen im Großraum Karlsruhe wurden bislang durch die Karlsruher Technik-Initiative mit fischertechnik-Baukästen ausgestattet. Die technika wird von der Initiative karlsruhe.digital, die die Digitalisierung am IT-Standort Karlsruhe vorantreibt, unterstützt.

Die Kinder wachsen über sich hinaus

„Es ist wirklich erstaunlich und toll zu sehen, wie die Kinder bei den Projekten über sich hinauswachsen, neue Modelle entwickeln und immer weiter ausbauen und kreative Ideen umsetzen“, sagt Stephan Kallauch MINT-Koordinator im CyberForum am Messestand. „Sie fordern sich selbst und schaffen am Ende sogar mehr, als sie sich zugetraut haben.“

Herkömmliche Technik mit der digitalen Welt zu verbinden, sind wichtige Kompetenzen, die die Schülerinnen und Schüler später, vor allem in den MINT-Berufen, brauchen. „Schulen haben die explorative Wirkung von fischertechnik erkannt und etablieren verstärkt AGs für ihre Schülerinnen und Schüler“, sagt Stephan Kallauch. „Dadurch, dass wir direkt in die Schulen gehen, erreichen wir alle Kinder, unabhängig von Schulbildung und sozialem Status. Besonders auch Mädchen für Technik zu begeistern, ist für uns dabei ein großes Anliegen.“

Die Karlsruher Technik-Initiative möchte Kinder und Jugendliche für digitale Berufe begeistern. Sie richtet jedes Jahr den „fischertechnik-Tag“ aus, an dem Teams aus den AGs der Karlsruher Grundschulen ein großes Gemeinschaftsprojekt entwickeln können, veranstaltet den „Karlsruher Schul-Robotik-Cup“ und bietet mit kostenlosen MINT-Feriencamps sowie Unternehmensbesuchen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, eine Woche lang intensiv technische Projekte umzusetzen und mit Leuten aus MINT-Berufen in Kontakt zu kommen.

„Wir spüren deutlich die Strahlkraft nach außen“, freut sich Stephan Kallauch. „Begonnen in Karlsruhe, gibt es mittlerweile 6 regionale Hubs und technik-AGs an Schulen in Leipzig, Berlin, Mannheim oder in der Ortenau. Für Kinder, die von der Grundschule in eine weiterführende Schule wechseln, ist eine fischertechnik-AG sogar mitentscheidend für die Wahl der Schule und sie fragen gezielt vorher ab, ob es die AG auch an der neuen Schule gibt.“

technika | Karlsruher Technik-Initiative

Die technika | Karlsruher Technik-Initiative ist ein vom Karlsruher IT-Cluster CyberForum e.V. initiiertes Projekt zur Förderung der Technik- und IT-Kenntnisse von Schülerinnen und Schülern. Sie gestaltet nachhaltige Angebote, um sie für Technik und Digitalisierung zu begeistern, ihre Talente zu fördern und ihnen die erforderlichen Kompetenzen zu vermitteln.

Die technika wurde 2021 im Rahmen der Jubiläumsinitiative des Stifterverbandes „Wirkung hoch 100“ als eine der besten 10 Ideen für das Bildung-, Wissens- und Innovationssystem von morgen ausgezeichnet.

https://karlsruher-technik-initiative.de/

Fotos: technika | W. Sieber | fotoskop