Kollaborative Entwicklung von Innovationen

CyberForum 18.02.2019

Von der Ideengenerierung bis zum Nutzertest – wie lassen sich gemeinsam Innovationen entwickeln, von denen speziell IT-Mittelständler profitieren können? Möchten Sie auch Teil eines Konsortiums werden – sich mit gleichgesinnten Unternehmern vernetzen, Ihre Lösungen erweitern und neue Märkte erschließen? Einblicke in die Vernetzung von Unternehmen und einer gemeinsamen Entwicklung von Geschäftsmodellen und Lösungen gibt ein Vortrag im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft (KIW) am 12. März im CyberForum.

Referent ist Marko Berndt, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Wirtschaft, Informatik, Recht der TH Wildau. Als Partner bringt die TH Wildau umfangreiche Kompetenzen aus dem Innovations- und Technologiemanagement in das Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft ein.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft (KIW) schafft im Auftrag des Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) Angebote für kleine und mittlere Unternehmen der IT-Wirtschaft. Das KIW fungiert als Bindeglied, informiert die mittelständisch geprägte IT-Wirtschaft und fördert kooperative Geschäftsmodelle. Kernaufgabe ist dabei die Vernetzung von mittelständischen IT-Unternehmen und deren IT-Lösungen. So können gemeinsam neue digitale Angebote und komplexe Lösungen zur Digitalisierung für KMU geschaffen werden, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten.