Low Code pur, Digitalisierung und Roboter

Mitglieder 23.10.2019 SoftProject GmbH
© Mario Turibio

Team-Work, Digitalisierung und Zukunftslösungen – um diese Themen ging es auf dem X4 Developer Day am 26. September 2019, zu dem die SoftProject GmbH nach Ettlingen einlud. Das Unternehmen gilt seit 20 Jahren als Vorreiter und Hidden Champion (vgl. Artikel der BNN vom 26.09.2019) im Bereich Digitalisierungslösungen und -werkzeuge für beschleunigte Geschäftsprozesse. Das interaktive Event, das in der Buhlschen Mühle stattfand, zählt zu den Highlights der TechnologieRegion Karlsruhe, wenn es um Automatisierung, KI, Machine Learning und Low Code geht. Die Teilnehmer, die aus ganz Deutschland anreisten, kamen aus unterschiedlichsten Branchen. Was sie nicht wussten: Am Ende dieses ereignisreichen Tages würden sie in nur wenigen Minuten in der Lage sein, eigenhändig und ohne Programmieren eine klassische Aufgabenstellung aus dem IoT-Umfeld zu lösen, nämlich eine Maschine, in diesem Fall einen Roboter, anzusteuern und durch einen Parcours zu lotsen. Wie das möglich war und was die Teilnehmer sonst noch überraschte, lesen Sie hier.

Traditionsgemäß begann der X4 Developer Day am Vorabend des eigentlichen Events beim gemeinsamen Bowlen und Abendessen: Netzwerken, Erfahrungen mit der Low-Code-Digitalisierungsplattform X4 Suite austauschen, Best Practices teilen und im wörtlichen Sinn „eine ruhige Kugel schieben“ das stand im Vordergrund dieses geselligen Abends. Am nächsten Tag wurde das Event durch Nils Schmid, Product Owner der X4 Suite bei der SoftProject GmbH, offiziell eröffnet. In seiner Keynote wurde gleich deutlich, dass sich die Teilnehmer auf einen spannenden Tag mit vielen Neuigkeiten und Previews freuen konnten. Immer im Fokus: Low Code, Action und Spaß!

Low-Code-Plattform X4 Suite: Visuell und einfach!

Gespannt verfolgten die Teilnehmer, wie Nils Schmid ausgewählte Features aus der neuen Version der X4 Suite 6.1 für alle verständlich vorstellte. Darunter das neue Zusatzmodul „Chart Control“ für X4 Activities Web Apps, das es dem Anwender erlaubt, in Minutenschnelle und ohne Programmierung, Balken- und Kreis-Diagramme, aber auch Tachos und sonstige Darstellungen zu visualisieren. Seit der Veröffentlichung am Markt nutzen Anwender das Feature für verschiedenste Aufgaben, beispielsweise für Übersichten, Profitanalysen, Vergleiche, Reports oder als Dashboard. 

Zeitsparend: Kurzerhand Fotos in digitale Geschäftsprozesse integrieren

Ein weiteres Feature, das bei den Teilnehmern des SoftProject-Events für überaus sinnvoll bewertet wurde, war die Integration von Fotos in X4 Activities Web Apps. Mit diesem neuen Feature können mit der Low-Code-Digitalisierungsplattform X4 Suite Fotos direkt aus der Web App – sei es mit einem Smartphone oder einem Tablet – erzeugt und in die Web-Anwendung geladen werden. Die hochgeladene Datei kann im Anschluss mit anderen Prozessbeteiligten ausgetauscht und direkt in einen Geschäftsprozess integriert werden. Zahlreiche Versicherungsunternehmen setzen diese Funktion bereits ein, z. B. um Schäden– wie eine zerbrochene Scheibe oder ein Unfallauto – aufzunehmen und umgehend und automatisiert einen (KFZ-)Schadenprozess anzustoßen.

Internationale Expansionen, Human Tasks und ein Blick in die Zukunft

Die Neuentwicklungen der X4 Suite orientieren sich immer an den Kundenwünschen und so freuten sich international ausgerichtete oder expandierende Unternehmen besonders über die verbesserte Mehrsprachigkeit für X4 Activities, die in sämtlichen Bereichen der Low-Code-Plattform X4 Suite berücksichtigt wurde und umgehend eingesetzt werden kann. Weitere Low-Code-Neuentwicklungen gab es rund um das Feature X4 BPM. Mit diesem können Anwender die komplette Geschäftsprozesssteuerung in der X4 Suite umsetzen und kontrollieren und Drittsysteme wie SAP direkt und einfach integrieren. Zudem können Dokumente bequem Vorgängen von automatisierten Prozessen zugeordnet und verwaltet werden und externe Schnittstellen für Human Tasks lassen sich zentral steuern (Weitere Informationen: https://softproject.de/de/2019/08/07/news-version-6-1/ ).

Container: Die X4 Suite unterstützt Kubernetes / Red Hat OpenShift

Als Meilenstein in der Weiterentwicklung der X4 Suite lobten die Teilnehmer, dass sie ihre Performance mit der X4 Suite ab sofort auch mit Kubernetes und Red Hat OpenShift steigern können (weitere Informationen: https://softproject.de/de/2019/07/29/news-x4suite-kubernetes/).

Die Preview der verschiedenen Zusatzmodule, an denen die X4 Suite-Entwickler von SoftProject unter Hochdruck arbeiten, zeigte was die Anwender der Low-Code-Plattform in den kommenden Monaten erwartet. Eines der Zusatzmodule ist die „Calendar Component“, mit der ein Kalender mit Tages-, Wochen- und Monatsansicht und verschiedenfarbige Terminkategorien umgesetzt werden kann.

Mit Kartendiensten und Geodaten immer den Überblick behalten

Ein weiteres spannendes Zusatzmodul sind die „Map Controls“, mit denen Kartenausschnitte von verschiedenen Anbietern, z. B. Google Maps, OpenStreetMap oder Bing Maps in Web Apps eingebunden werden können. Im Kartenausschnitt kann eine Routenberechnung und eine Suche nach bestimmten Adressen oder Points of Interest zur Verfügung gestellt werden. Es ist ebenfalls möglich, Marker an bestimmten Positionen zu definieren, um z. B. einem Kunden Autowerkstätten in seiner Nähe anzuzeigen.

Neue Features verbessern die Usability

Mit der neuen Version 6.2 der X4 Suite wird X4 Activities Web Apps auch um viele kleinere Features erweitert. So können z. B. Menüeinträge mit Icons versehen werden und Buttons haben jetzt einen Hover-Effekt, um die User Experience weiter zu optimieren. Mit dem erweiterten Theme-Designer für Diagramme können Web Apps jetzt noch besser an das individuelle Corporate Design des jeweiligen Unternehmens angepasst werden. Mit dem neuen „Card Control“ können in der X4 Suite 6.2 benutzerdefinierte Dashboards mit Auswertungen der Unternehmenszahlen erstellt werden und der neue „DateTime Picker“ ermöglicht eine präzise Auswahl von Daten in Eingabeformularen.

Highlight „Challenge“: Starke Teams und eine anspruchsvolle Aufgabe

Nach dem gemeinsamen Mittagessen startete die langersehnte Challenge! In diesem Jahr hatten sich die X4 Suite-Entwickler etwas ganz Besonders für ihre Gäste ausgedacht: Bestand die Herausforderung der Teilnehmer im Jahr 2018 noch daraus, in wenigen Minuten ohne Programmieren und mit dem Low-Code-Ansatz eine voll funktionsfähige Web-Anwendung zu bauen, ging die Challenge 2019 noch einen Schritt weiter: In weniger als zwei Stunden sollten es selbst branchenfremde Vertreter beispielsweise aus dem Versicherungs- und Versorgungsumfeld über die Digitalisierungsplattform X4 Suite schaffen, einen Roboter über das MQTT-Protokoll, das sich in den letzten Jahren als Standard-Protokoll des Internet of Things etablierte, anzusteuern und über einen Parcours zu manövrieren. Unterwegs sollten sie mit der Kamera des Roboters QR-Codes scannen, diese auslesen und so möglichst viele Bonuspunkte sammeln. Kann das funktionieren, selbst wenn die Anwender nicht aus dem IoT-Bereich kommen?

Der Low-Code-Beweis: ein Parcours, fünf Gruppen und viele Roboter

Nach dem symbolischen Startschuss verteilten sich die Teams auf mehrere Arbeitsinseln, um die geplanten Abläufe ihres Roboters mit den Features der X4 Suite so zu modellieren, dass dieser den Parcours meistern und viele Punkte sammeln konnte. Nach nicht einmal zwei Stunden trafen sich die ersten Gruppen mit ihren Ideen und Ergebnissen am Parcours. Viele Teilnehmer waren selbst überrascht zu sehen, wie einfach und schnell sie die Aufgabe gelöst hatten und wie sich ihr Roboter durch das Labyrinth bewegte. Damit war bewiesen: Der Low-Code-Ansatz funktioniert. „Ohne eine Low-Code-Plattform hätten Entwickler für diese Aufgabe vermutlich Tage gebraucht“, fasste ein Teilnehmer aus dem Versicherungsbereich, der mit IoT-Anwendungen in seinem Geschäftsalltag nichts zu tun hat, stolz das Ergebnis seines Teams zusammen. Nach diesem Erfolgserlebnis und der Siegerehrung ging ein weiterer ereignis- und erfolgreicher X4 Developer Day zu Ende.

Der Termin für nächstes Jahr steht bereits und kann vorgemerkt werden: Am Mittwoch, den 23.09.2020 freut sich SoftProject wieder auf seine Gäste und einen weiteren X4 Developer Day – wie immer mit vielen Neuigkeiten und Überraschungen.

Hier geht es zum Aftermovie: https://www.youtube.com/watch?v=PD5j46vuPKA