Management im Dialog mit Tim Stracke von Chrono24

CyberForum 12.10.2017

Wie wird ein Unternehmen aus Karlsruhe zum führenden Online-Marktplatz für Luxusuhren? Das verriet Tim Stracke, co-CEO von Chrono24, am 11. Oktober bei „Management im Dialog“, einem Talk-Format des CyberForum.

Eigentlich wollten Stracke und sein Mitgründer Dirk Schwartz nur ein kleines solides Unternehmen bauen, als den beiden um das Jahr 2009 herum erstmals die Idee eines Online-Marktplatzes für Luxusuhren durch den Kopf ging.

Das hat nur so halb geklappt. Denn heute ist Chrono24 weit mehr als das kleine solide Unternehmen; genau genommen der weltweit führende Online-Marktplatz für Luxusuhren mit 10-12 Millionen Visits pro Monat und einem Uhrenangebot, das die Milliardenmarke übersteigt.

Die Basis für diesen Erfolg bilde, wie Stracke verriet, eine gute kulturelle Basis und eine ausgereifte technologische Infrastruktur. Um diese aufzubauen, habe man sich auch ausgiebig Zeit gelassen.

Erst im Jahr 2015 kamen externe Investoren an Bord. Seither ist das Unternehmen stark gewachsen – von 30 auf über 100 Mitarbeiter.

Stracke sprach zudem über Marketing, Management sowie Mitarbeiterführung und verriet, dass er ursprünglich vorhatte, nach drei Jahren mit einer Rendite auszusteigen, die Aufgaben bei Chrono24 aber schlichtweg zu spannend waren. Und so ist er immer noch dabei und hungrig.

Außerdem bekannte sich Stracke klar zum Standort Karlsruhe, trotz weiterer Offices in Berlin, New York und Hong Kong: „Wir verstehen uns selbst als Tech-Company. Und da ist Karlsruhe der optimale Standort.“

Management im Dialog ist ein Talk-Format bei dem erfolgreiche Unternehmer aus dem Nähkästchen plaudern. Geführt wurde das Gespräch von Markus Goss, selbst erfahrener Entrepreneur und Geschäftsführer des Strategieberatungsunternehmens Checkmark GmbH.