Rückblick: Mark Lotse auf der INBOUND in Boston

Mitglieder 06.10.2017 Mark Lotse

Mark Lotse, Inbound Marketing Agentur aus Landau, besuchte in der vergangenen Woche die INBOUND17 in Boston - bekannt als eines der größten Inbound Marketing Events international. Welche Erkenntnisse, Marketing Trends und Eindrücke die Agentur aus den USA mitbringt, hat sie in einem neuen Blogartikel zusammengefasst: blog.mark-lotse.com/review-inbound17


Organisiert wird die jährlich wiederkehrende Veranstaltung vom Inbound Marketing Software Anbieter HubSpot. Unter den rund 21.000 Besuchern aus 104 Ländern befanden sich deshalb auch 1.800 HubSpot Partner-Agenturen wie auch Mark Lotse, vertreten durch die beiden Geschäftsführer Sandra Rieck und Christian Rieck. Im Vergleich zum vergangenen Jahr verzeichnete die INBOUND17 eine gestiegene Besucherzahl. „Das Thema Inbound Marketing gewinnt gerade im B2B Bereich immer mehr an Relevanz und erobert nun auch die DACH-Region“, bestätigt Christian Rieck. „Das merken wir als Agentur nicht zuletzt auch am gestiegenen Interesse an Möglichkeiten zur digitalen Leadgenerierung“.


HubSpot und Inbound Marketing werden erwachsen


„Die INBOUND ist jedes Jahr wieder eine sehr eindrucksvolle Veranstaltung - natürlich auch wegen der erstklassigen Redner wie Michelle Obama, Brené Brown oder Dr. Ed Catmull“, erzählt Sandra Rieck. So veranschaulichten HubSpot Co-Founder Brian Halligan und Darmesh Shah in ihrer Keynote an ihrer eigenen Gründungs- und Entwicklungsgeschickte den Weg vom Start-Up zum Scale-Up. Außerdem wurden auf der INBOUND sowohl neue Funktionalitäten und Features der Software, aber auch eine neue Denkweise präsentiert: HubSpot will zukünftig noch stärker an der durchgängigen Abbildung der digitalen Marketing- und Vertriebsprozesse arbeiten - auch wenn dies bedeutet, dass dies nicht zwangsläufig nur mit HubSpot als Allround-Software umgesetzt wird. Entsprechend soll die Anbindung weiter Softwaretools an HubSpot in Zukunft eine wichtige Rolle spielen. „Wir sind auf jeden Fall schon gespannt wie es weitergeht und was uns im kommenden Jahr auf der INBOUND erwartet“, schließt Christian Rieck.


Mehr Informationen zur INBOUND17 und zu Inbound Marketing lesen Sie auf dem Mark Lotse Blog: www.blog.mark-lotse.com