Unsere Mitglieder stellen sich vor

CyberForum 11.11.2022

Das CyberForum wächst ständig! Um zu wissen, wer sich alles im Netzwerk befindet, stellen sich unsere Mitglieder regelmäßig in einer Interview-Reihe vor. Heute beantwortet Patrick Fomferra, Co-Founder von lixl c/o vanory GmbH unsere Fragen.

Mein Unternehmen in einem Satz:

Mit unserem neuen Brand lixl schaffen wir ein noch nie da gewesenes 3D Beleuchtungserlebnis für Gamer, für Streamer und alle, die besondere Beleuchtung lieben.


In meinem Unternehmen bin ich zuständig für ...

die Organisation unserer aktuell laufenden Kickstarter Kampagne, zur Ermöglichung der Serien-Produktion von lixl. Wir arbeiten seit etwa einem Jahr an der Entwicklung und haben bereits mehrere Generationen an Prototypen. Das besondere an unserer Beleuchtung ist der echte 3D Effekt, die einzigartige Produktqualität und der Community Gedanke in Bezug auf erweiterbare Hardware, Open Source Software und die Einbindung der Gemeinschaft in die Entwicklung. In unserem kleinen Team sind die Aufgaben für jeden einzelnen sehr vielfältig und man hat Anknüpfungspunkte in fast alle Unternehmensbereiche. Bis zum Kampagnen Ende am 1. Dezember 2022 stehen bei mir aber insbesondere Marketing und PR Themen auf meiner Agenda.

Das ist das Tollste an meinem Job:

Der abwechslungsreiche Kontakt mit vielen unterschiedlichen Personen aus allen Bereichen. Und besonders motivierend ist, dass wir mit unserer Beleuchtung die Menschen begeistern können.

Mein Tipp für den Feierabend:  

Mir hilft es Sport als Ausgleich zur täglichen Arbeit zu betreiben, um den Kopf freizubekommen und am nächsten Tag wieder mit neuer Energie durchstarten zu können. Dafür spiele ich Football bei den Offenburg Miners, ein Sport der insbesondere vom Team-Gefühl lebt, was sich ebenfalls gut auf die Arbeit übertragen lässt. Einen ruhigen Abend und dabei die einzigartigen lixl Lichtstimmungen genießen kann ich aber ebenfalls sehr empfehlen.

So kamen wir zum CyberForum:

Mit der vanory GmbH, die GmbH hinter lixl, sind wir seit 2017 Mitglied beim CyberForum. Damals noch als EXIT-Gründerstipendium haben wir den Kontakt gesucht und sind seit dem mit dabei.

Beim CyberForum geht es um das Netzwerk: Inwiefern profitiere ich vom Netzwerk – und wie kann das Netzwerk von meinem Unternehmen und unserer Expertise profitieren?

Uns hat insbesondere zu Beginn sehr stark geholfen, dass das CyberForum uns im Rahmen des EXIST-Gründerstipendiums bei der Suche eines passenden Coaches geholfen hat. Dadurch kam der Kontakt mit Peter Greiner zustande, der uns seither immer wieder mit seiner Expertise zur Seite steht.

Neben unseren Produkten sind wir mittlerweile sehr stark im Bereich Entwicklungsprojekten unterwegs. Dabei muss es nicht unbedingt um Beleuchtung gehen, sondern smarte Vernetzung ist ein weiteres unserer Spezialgebiete. Besonders gut sind wir dann, wenn neben der Technik noch hohe Anforderungen an die Produktgestaltung gestellt werden. Durch unsere Erfahrung bei der Entwicklung unserer eigenen Produkte von der Idee bis zum Serienprodukt, können wir viel Know-How einbringen.

Die IT-Region Karlsruhe ist für mich … 

der optimale Standort für unser Unternehmen. Hier finden wir Partner und Lieferanten, mit denen wir Produkte von hoher Qualität umsetzen können und ein großes Netzwerk zum Ideenaustausch. Außerdem profitieren wir weiterhin von der Nähe zum Lichttechnischen Instituts (LTI) des KIT und pflegen hier einen engen Kontakt mit dem Team rund um Prof. Dr. Neumann.