WEROCK kooperiert mit Nullify

Mitglieder 15.12.2020 WEROCK Technologies GmbH

WEROCK Technologies GmbH, innovativer Hersteller von industriellen IT- und Kommunikationslösungen, gibt die Unterzeichnung des Kooperationsvertrags mit Nullify bekannt. Die Kooperation ermöglicht es WEROCK vollständig klimaneutral zu werden.

Das Unternehmen, welches im Sommer 2020 gegründet wurde, hat es sich zum Ziel gesetzt, einen positiven Einfluss auf die Umwelt zu nehmen und ein Vorbild in der Branche zu sein. Das Ziel des Computerherstellers ist es, zu 100% klimaneutral zu agieren ohne jedoch die Bedürfnisse ihrer Kunden dabei außer Acht zu lassen. Zu den ersten Produkten gehören die Impakt Serie, eine Bodycamlösung für Behörden, das Rockbook X550, ein robuster Laptop, und das robuste Rocktab L110 Tablet für den Outdooreinsatz.

In unserer heutigen Gesellschaft ist es Stand jetzt noch unmöglich, egal ob als Unternehmen oder Privatperson, vollständig ohne CO2-Ausstoß zu existieren. Bereits unumgängliche Faktoren wie die tägliche Nutzung der öffentlichen Infrastruktur verhindern die vollständige Reduktion der Umweltbelastung. „Wir freuen uns, dass im Bereich der Endverbraucherelektronik das Thema langsam an Fahrt aufnimmt“ freut sich Markus Nicoleit, Geschäftsführer von WEROCK. Dabei ist sich Nicoleit der Probleme in der Industrieelektronik bewusst. „Leider ist das Thema im Bereich der industriellen Computer deutlich komplexer, da aufwändige Prozesse mit vergleichsweise kleinen Stückzahlen die nachhaltige Produktion schwierig machen. Unsere Kunden benötigen robuste und widerstandsfähige Geräte. Auf übliche Industriekomponenten können wir in der Produktion derzeit nicht verzichten. Dies betrifft genauso das Gehäuse wie auch Akkutechnologien.“ so Nicoleit. Selbst alleine die reine Berechnung der Emissionen kann ein nachhaltiges Industrieprodukt unwirtschaftlich machen. „Als junges Unternehmen haben wir keine komplette Forschungsabteilung, welche die Emission jeder Komponente auch in den Lieferketten berechnen könnte und permanent an neuen Materialien forscht. Dennoch wollen wir etwas tun“ sagt Nicoleit weiter.

Der Ansatz des Unternehmens ist dabei in drei Schritte aufgeteilt. Alle eigenen Produkte durchlaufen diese Schritte und werden regelmäßig auf Optimierbarkeit überprüft. Im ersten Schritt findet die Produktentwicklung unter Beachtung nachhaltiger Ansätze wie z.B. wechselbare Akkus, reparaturfreundliches Gehäusedesign oder umweltfreundliche Verpackung statt. Der zweite Schritt ist die eigentliche Vermeidung von Emissionen wie beispielsweise der Versand des Produkts auf der Schiene anstatt wie sonst üblich per Luftfracht. Sämtliche CO2-Emissionen, die nicht vorher eingespart werden konnten, werden im dritten Schritt mit Hilfe von Klimaschutzprojekten, die CO2 aus der Atmosphäre binden oder einsparen, kompensiert. Hier kommt der neue Kooperationspartner Nullify ins Spiel. Nullify ist Spezialist für kleinere und mittlere Unternehmen, die ihre Unternehmensprozesse umweltfreundlicher gestalten wollen. Durch die Kompensation wird der Ausstoß zwar nicht rückgängig gemacht, doch ist sie ein wichtiger Bestandteil einer abgerundeten Klimaschutzstrategie und trägt maßgeblich zur Entlastung des Planeten bei. Dabei kooperiert Nullify ausschließlich mit den qualitativ hochwertigsten Projekten, sogenannten Gold Standard Projekten. Alle Vorhaben verfolgen die Sustainable Development Goals der United Nations.

„Die Zusammenarbeit mit WEROCK hat unserem Team bei Nullify eine große Freude bereitet, da ganz klar exemplarisch aufgezeigt wird, dass klimabewusste Unternehmensführung bereits in den frühen Phasen eines Start-Ups von Relevanz ist und nicht aufgeschoben werden sollte.“, so Christopher Carter, COO der Neutralizer GmbH. „Wir freuen uns auf eine fruchtbare und langanhaltende Kooperation“, so Carter weiter.

Weitere Informationen sind unter www.fürhelden.de sowie www.nullify.app abrufbar.