Wie es sich anfühlt den CyberChampions Award zu gewinnen

CyberForum 20.08.2020
Hauptsponsor Andreas Mörder (init, links) mit HelioPas AI - Mitgründer Ingmar Wolff

Der Hightech.Unternehmer.Wettbewerb CyberChampions Award prämiert auch in diesem Jahr die innovativsten Startups aus dem CyberLab des CyberForum.  Der Award richtet sich an die Startups des CyberLabs, dem IT-Accelerator des Landes Baden-Württemberg. Das Gewinner-Startup wird mit einem Innovationspreis ausgezeichnet, der von der init innovation in traffic systems SE gestiftet wird. Zusätzlich wird ein Preisgeld in Höhe von 8.000 € unter den drei bestplatzierten Startups vergeben.  Wir haben die Vorjahressieger HelioPas AI gefragt was ihre Motivation war an dem Pitch-Event teilzunehmen, wie sich der Sieg angefühlt hat und was sie mit dem Preisgeld gemacht haben. Zudem gibt es einen Ausblick, wie es bei dem Startup weiter geht.

 

Was war eure Motivation 2019 an dem CyberChampions Award teilzunehmen?

Wenn man jeden Tag 10+ Stunden operativ arbeitet, ist die Einordnung im großen Zusammenhang oft nicht so leicht. Hier kann ein Wettbewerb helfen mit kritischem Feedback, Fragen und dem Druck der Öffentlichkeit sich bewusst zu werden, wo man eigentlich gerade steht. Nicht nur wo die Schwächen liegen, sondern auch wo welches große Potential vielleicht im eigenen Startup schlummert. Und der CyberChampions Award liefert neben viel Spaß beim Teilnehmen genau das.

 

Wie hat es sich angefühlt zu gewinnen?

Auch wenn wir gerne gewinnen, hatten wir uns als jüngstes Startup im Teilnehmerfeld eigentlich keine Chancen ausgerechnet. Wir hatten mitgemacht für Feedback und weil wir ja Teil des CyberLab-Netzwerks sind. Es war für uns tatsächlich dann am Ende einfach eine große, freudige Überraschung.

 

Was hat der Gewinn bewegt? Was hat sich daraus im Nachgang ergeben?

Der Gewinn hat uns eine gute Einordnung unseres Standes gebracht, motiviert bis an die Haarspitzen waren wir schon vorher durch unsere Mission ;-)

Alles in allem war der CyberChampions-Wettbewerb 2019 für uns ein großer Gewinn, auch an Bekanntheit unserer Marke und unserer Kompetenzen, was wir im Kundenkontakt immer wieder spüren.

 

Falls wir fragen dürfen - wie hat HelioPas AI das Geld genutzt?

Klar. Wir haben das Geld reinvestiert in die Produktentwicklung unserer App WaterFox, die nun seit Ende März 2020 in den AppStores verfügbar ist.

 

Wie hat sich HelioPas AI seit dem Gewinn 2019 weiter entwickelt? Was gibt es neues?

Wir haben seitdem unser Team von fünf auf acht Mitglieder vergrößert, von der europäischen Raumfahrtagentur eine weitere Förderung erhalten, im Januar unsere GmbH gegründet und waren - bis auf Corona - jede Woche draußen auf dem Feld, um unsere Technologie zu verbessern. Dazu haben wir unsere Fähigkeiten mit künstlicher Intelligenz und Satellitendaten umzugehen so sehr verstärken können, dass wir nun zunehmend Anfragen von größeren Firmen für Beratungs- und Umsetzungsprojekte erhalten, was mittelfristig wohl auch zu unserem weiteren Wachstum beitragen wird. Darüber sind wir natürlich auch sehr froh!

Über HelioPas AI:

Das Startup und CyberLab-Alumni aus Karlsruhe, hilft Landwirten bei Bewässerung, Düngung und Spritzmitteln zu sparen, indem es einfache und akkurate Empfehlungen bereitstellt. Mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz wird täglich aus dem Weltraum die gesamte Realität auf dem Feld analysiert und der tatsächliche Bedarf genau bestimmt. Landwirte steigern so ihren Ertrag, produzieren gesündere Nahrung und schonen die Umwelt.

 

Die Community – also jeder der möchte – bestimmt dabei, wer das Rennen macht. Das heißt, die fünf Teams mit den meisten gesammelten Stimmen ziehen ins Finale am 29. September ein und müssen sich vor einer Jury aus Unternehmerinnen und Unternehmern sowie CyberChampions Alumni beweisen. 

Das Ende des Online-Voting ist der 15. September 2020, um 12:00 Uhr

Hier geht es zur Abstimmung.