Geschichte und Meilensteine

„Konzeptpapier für die Schaffung neuer Arbeitsplätze in Karlsruhe“ – hinter diesem Titel verbirgt sich die Grundidee des CyberForum. Ideengeber Dr. F. G. Hoepfner gründete am 4. Juli 1997 gemeinsam mit elf Partnern aus Wissenschaft, Forschung, Verwaltung, Wirtschaft und dem Finanzbereich das erste Existenzgründernetzwerk in Karlsruhe. Von der Rechtsform her handelte es sich um eine Private-Public-Partnership. Bereits im Gründungsjahr besuchten mehr als 100 Interessierte den ersten InfoMarkt.

1997: Gründung des CyberForum

Auf Initiative von Dr. Friedrich Georg Hoepfner und zahlreichen Unterstützern wird der gemeinnützige Verein CyberForum als Public-Private-Partnerschaft gegründet. Von Beginn an unterstützt das CyberForum Existenzgründer und Unternehmen. Ein Element bildet die Ausbildungsinitiative für Zukunftsberufe.


1998: Erster CyberCongress

Das Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe ist der Veranstaltungsort des ersten großen Veranstaltungshighlight, welches das Team des CyberForum organisiert: der CyberKongress. Das CyberForum vertritt mittlerweile 200 Mitglieder aus der TechnologieRegion Karlsruhe.


2000: 500 Mitglieder

Im Februar kann das CyberForum noch das 500. Mitglied begrüßen, doch dann führen Spekulationen an der Börse zum Platzen der dot-com-Blase, woraufhin viele Unternehmen ums Überleben kämpfen - auch in der TechnologieRegion Karlsruhe.


2002: 5 Jahre CyberForum

Die Wirtschaftskrise erreicht ihren Höhepunkt, dennoch kann sich das CyberForum in der Krise behaupten und feiert seinen 5. Geburtstag gemeinsam mit zahlreichen Mitgliedern auf dem InfoMarkt.


2004: Erster CyberChampions Award

Das CyberForum kürt erstmals besonders erfolgreiche Jungunternehmen mit dem CyberChampions Award. Zur Preisverleihung kommt auch der damalige Wirtschaftsminister Dr. Walter Döring.


2006: Buschlinger wird Vorstandsvorsitzender

Der Vorstandsvorsitz wechselt: Nachfolger von Dr. Friedrich Georg Hoepfner wird Elmar Buschlinger. Martin Hubschneider und Dirk Schwartz ergänzen den geschäftsführenden Vorstand.


2007: Erster offizieller Geschäftsführer

Pünktlich zum 10. Geburtstag erhält das CyberForum mit David Hermanns den ersten offiziellen Geschäftsführer. Die Anzahl der Mitglieder und der Veranstaltungsteilnehmer steigt deutlich an.


2008: Buchwald folgt auf Buschlinger

Die Mitglieder wählen Hagen Buchwald zum neuen Vorstandsvorsitzenden. „iRegion. Creating the net economy“ kommt als einziges IT-Cluster Deutschlands ins Finale des Spitzencluster-Wettbewerbs des Bundesministerium für Bildung und Forschung.


2009: InfoMarkt-Jubiläum und erstes EU-Projekt

Das CyberForum wird Mitglied bei den „Kompetenznetze Deutschland“. Im zwölften Jahr nach der Gründung trifft man sich beim 100. InfoMarkt. Mit der „Knowledge Region“ koordiniert das CyberForum erstmals ein EU-Projekt.  


2010: Matthias Hornberger wird neuer Vorstandsvorsitzender

Im Januar gewinnt der Software-Cluster den Spitzencluster-Wettbewerb der Bundesregierung. Das CyberForum hatte die Bewerbung für die Region Nordbaden koordiniert. Im April freut man sich über das 800. Mitglied und im Juli tritt Matthias Hornberger sein Amt als neuer Vorstandsvorsitzender an.


2011: Gründung CyberForum Service GmbH

Die CyberForum Service GmbH wird gegründet. Dadurch kann das CyberForum die Angebotspalette nochmals erweitern. Über die Initiative smart businessIT wird zudem die landesweite Vernetzung von IT-Unternehmen gefördert.


2012: 15 Jahre CyberForum e.V.

Das CyberForum wird 15 und feiert diesen Anlass mit seinen Wegbereitern und Mitgliedern. Als eine Art Jubiläumsgeschenk an sich selbst darf das CyberForum sein 1000. Mitglied begrüßen. 


2013: Bestes IT-Cluster

Mit dem CyberLab entsteht im CyberForum ein Gründerzentrum, dessen Angebot weit über das gängige Inkubatorenmodell hinausreicht. Außerdem wird das CyberForum als das führende IT-Netzwerk Europas ausgezeichnet.


2014: Digitale Agenda 2020+ BW

Vertreter des CyberForum sind maßgeblich an der Erstellung der Digitalen Agenda 2020+ BW beteiligt. Das Team des CyberForum wächst auf 31 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an. 


2015: Neue Geschäftsstelle in Baden-Baden

Die neue Zweigstelle in Baden-Baden, CyberForum Süd, wird eröffnet. Zudem startet das CyberForum gemeinsam mit dem FZI das Digitale Innovationszentrum des Landes Baden-Württemberg, das insbesondere KMU bei der Digitalen Transformation unterstützt .   


2016: Richtfest für den IT-Accelerator des Landes Baden-Württemberg

Der Startschuss für den IT-Accelerator des Landes Baden-Württemberg fällt – künftig sollen im CyberLab Gründer in noch größerem Umfang unterstützt werden. Zudem richtet das CyberForum mit 270 Teilnehmern erfolgreich den  Landeskongress shareBW aus.