ASQF Quality Night Sachsen

Die Quality Casting Show

In früheren Testprojekten stand meist die Funktionalität im Fokus der QA. Mit zunehmend wachsenden Anforderungen an Anwendungen und steigender Komplexität rücken Qualitätskriterien wie Security, Usability etc. immer stärker in den Fokus. Das verlangt nicht nur von den Testern sich breiter aufzustellen und ihren Horizont zu erweitern, sondern auch die richtige Definition und Priorisierung von Qualitätskriterien und eine frühzeitige Einbindung in den Entwicklungsprozess.

Wir laden ein zur „Quality Casting Show“. Dabei geben wir einen kurzen Überblick über die verschiedenen Qualitätskriterien (Orientierung an der DIN ISO 25010) und liefern spannende Impulse zu den einzelnen Themengebieten, bevor wir am Ende des Abends in einer Fishbowl-Diskussion die Anfangsthese reflektieren und diskutieren.

Anmeldung hier: https://www.asqf.de/asqf-days/asqf-quality-night-sachsen/


Programm:

17:30 Uhr Begrüßung

17:35 Uhr Kay Grebenstein (Carl Zeiss Digital Innovation GmbH) „Der QA Oktant: Funktionalität ist nicht alles!“

17:45 Uhr Daniel Bell (T-Systems MMS) “Cloud based Performance Testing”

18:05 Uhr Erik Schiller (Carl Zeiss Digital Innovation GmbH) „Usability als Qualitätskriterium“

18:25 Uhr Martin Jüngling (T-Systems MMS) „Testautomatisierung ist nicht die Lösung, sondern das Problem!“

18:45 Uhr Pause

19:00 Uhr Thomas Haase (T-Systems MMS) Livehacking

19:30 Uhr Hendrik Lösch (Carl Zeiss Digital Innovation GmbH) „Wartbarkeit - mehr als sauberer Code!“

19:50 Uhr André Görzel (T-Systems MMS) “Mobile Device Cloud”

20:10 Uhr NetWorking auf https://hum.by/in/asqf-networking-area