Cyberabwehr: Spionageziel deutscher Mittelstand

Vernetzt, digital, jederzeit erreichbar – und angreifbar? Die Digitalisierung ist für Unternehmen zweifelsohne ein wichtiger Faktor um wettbewerbsfähig zu bleiben. Auf der anderen Seite bieten die zunehmende elektronische Vernetzung und virtuellen Abhängigkeiten eine Vielzahl neuartiger Möglichkeiten zur Ausforschung oder Sabotage.

Deutsches Know-how ist begehrt – nicht nur in den Märkten, sondern auch bei staatlichen Nachrichtendiensten und Konkurrenzunternehmen. Die Gründe für Spionage? Aufholen von Technologiedefiziten, Kosteneinsparung, Wettbewerbsvorteile. Unsere Veranstaltung gemeinsam mit dem baden-württembergischen Verfassungsschutz und dem Security-Spezialisten Sophos klärt folgende Fragen:

  • Wer betreibt Spionage in der Wirtschaft?
  • Welche Betriebsgeheimnisse sind von besonderem Interesse?
  • Mit welchen Methoden wird spioniert?
  • Welche Schutzmaßnahmen sind empfehlenswert?


Walter Opfermann vom Landesamt für Verfassungsschutz sowie Stefan Vogt vom Security-Spezialisten Sophos berichten über aktuelle Bedrohungen und geben Hinweise, wie Unternehmen ein effektives Sicherheitsmanagement aufziehen können.

************************

Zur besseren Planung der Veranstaltung bitten wir um eine Anmeldung unter www.interconnect.de/Veranstaltungen/SpionagezieldeutscherMittelstand/ - anschließend erhalten Sie eine verbindliche Zusage.

Diese Seite funktioniert leider nur "richtig" mit Javascript und Cookies!

Verschiedene zentrale Funktionen benötigen Cookies & Javascript, daher können Sie die Seite ohne diese Funktionalitäten leider nicht benutzen.