CyberCircle Personal & Rekrutierung: Social-Media-Nutzung aus arbeitsrechtlicher Sicht

Fragen und Antworten

  • 22. Jan. 2015
  • 09:00 - 11:00 Uhr
  • CyberCircle
  • Veranstalter:
  • Für
  • kostenfrei
Download iCAL-Kalendereintrag  (ics.Datei)

Mit der fortschreitenden Durchdringung auch des Arbeitsalltags durch die Nutzung von „Social Media“, sowohl durch Arbeitgeber wie Arbeitnehmer, nehmen die Fragen nach rechtlichen Voraussetzungen für diese Nutzung bzw. nach Sanktionierung von Fehlverhalten zu.

Das betrifft sowohl die Bereiche der Arbeitsvertragsanbahnung (z.B. Welche Informationen darf der Arbeitgeber aus den Social Media erheben bzw. verwerten?), des laufenden Arbeitsverhältnisses (z.B. Art und Umfang der Nutzung der Social Media am Arbeitsplatz am dienstlichen PC oder dem privaten Smartphone) als auch im Rahmen der Vertragsbeendigung (Datenschutz, Kündigungsgründe etc.).

Der Vortrag soll Ihnen helfen, die verschiedenen Lebenssachverhalte rechtlich einzuordnen und Handlungsmaximen abzuleiten im künftigen Umgang sowohl durch das Unternehmen als auch durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Zielgruppe:
Die Veranstaltung richtet sich vorrangig an Personalleiter und  Geschäftsführer

Referenten:
Martin Eigenberger ist seit 2000 als Rechtsanwalt im Arbeitsrecht tätig, berät und vertritt Arbeitgeber und Arbeitnehmer in allen Fragen des Arbeitsrechts. Er ist Fachanwalt für Arbeitsrecht in der Sozietät Caemmerer Lenz, Karlsruhe.

Cornelia Badura ist seit 2010 als Rechtsanwältin bei Caemmerer Lenz  im Arbeitsrecht tätig und berät und vertritt in allen individual- und kollektivrechtlichen Fragestellungen des Arbeitsrechts.

Über den fachlichen Input der Referenten hinaus gibt es genügend Raum für Fragen und den sowohl fachlichen als auch persönlichen Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern und mit dem Referenten. Sie sind dabei in einer kleinen Gruppe unter Kollegen und lernen mit- und voneinander.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird ca. 2 Stunden dauern. 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der landesweiten Initiative „smart businessIT: Die IT stärken. Das Land vernetzen“ statt. Die Initiative zielt darauf ab, den IT-Standort Baden-Württemberg zu stärken und bei Anbietern wie Anwendern dieser Branche für eine hohe Innovationsdynamik zu sorgen. http://www.smartbusiness-it.de

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Deshalb unbedingt anmelden!