CyberSession: Virtuelle Beteiligungsprogramme

Gestaltungsmöglichkeiten und erfolgreiche Implementierung aus der Startup-Perspektive

Das Wachstum eines Startups ist insbesondere geprägt von den Gründerinnen und Gründern sowie den ersten Mitarbeiter*innen und Unterstützer*innen. Gerade deshalb ist für Startups wichtig, möglichst frühzeitig fachlich qualifizierte Mitarbeiter*innen für ihre Unternehmung zu gewinnen und insbesondere Führungskräfte und Spezialist*innen langfristig an das  Unternehmen zu binden. Oftmals fehlen ihnen jedoch gerade zu Beginn die finanziellen Mittel, um Spitzengehälter zu bezahlen und so attraktiv für die Top-Bewerber*innen zu sein. Startups sind daher darauf angewiesen, neben der regulären Vergütung von Mitarbeiter*innen in Form von Gehaltszahlungen weitere Vergütungsbestandteile vorzuhalten, die Mitarbeitenden entsprechend incentivieren. Dies gilt entsprechend für bestimmte Vertragspartner*innen, Berater*innen, Unterstützer*innen und sonstige Mitwirkende, die gerade in der Wachstumsphase des Startups wertvolle Beiträge leisten und entsprechend am Erfolg partizipieren sollen. Wie dies nicht nur in Form einer direkten gesellschaftsrechtlichen Beteiligung, sondern auch rein virtuell erfolgen kann, ist ebenso Schwerpunkt dieser CyberSession wie praktische Hinweise zur Gestaltung entsprechender Regelungen.

Folgende Inhaltspunkte werden unter anderem behandelt:

•    Welche Beteiligungsmodelle sind im Markt relevant und für welche Zielgruppen kommen diese in Frage?
•    Warum ist ein virtuelles Beteiligungsprogramm für Startups gerade in der Anfangsphase attraktiv und wo liegen die Risiken?
•    Best practice im Markt: Typische vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten wie bspw. Vesting-Klauseln, Good- und Bad-Leaver-Regelungen sowie die Definition der Exit-Events und deren Kostentragung.

Was du persönlich aus der CyberSession mitnehmen kannst:

•    Hilfreiche Impulse zur Gewinnung qualifizierter Mitstreiter*innen
•    Sensibilisierung für rechtliche Problemstellungen im Rahmen von virtuellen Beteiligungen und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten für euer Unternehmen
•    Verständnis für die notwendigen Schritte zur Implementierung eines virtuellen Beteiligungsprogramms

Referenten:

Felix Müller-Stieß und Markus Maier - beides Rechtsanwälte bei Ebner Stolz. Weitere Informationen zu den beiden Referenten findest du links auf dieser Seite unter "Veranstaltungstyp".

Zielgruppe:

Die Zielgruppe der CyberSessions ist genau definiert. Diese Veranstaltungsreihe richtet sich ausschließlich an Gründerinnen und Gründer von Startups (branchenübergreifend).

Teilnahmeanfrage:

Du hast Interesse an der CyberSession? Dann schreib einfach eine Mail an Nico Hildmann (hildmann@cyberforum.de) mit dem Betreff "Interesse an der CyberSession am 16.03.21".

Da die Zielgruppe für diese Veranstaltung konkret definiert und die Anzahl der Plätze begrenzt ist, screenen wir alle Anfragen vorab. Das CyberForum behält sich das Recht vor, Anmeldungen von Teams des eigenen Accelerators "CyberLab" bevorzugt zuzulassen.