Eventdetails

Was wird aus der Arbeit, wenn die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz weiter steigen? Diese Frage, ist ein immer häufiger diskutiertes Thema. Es gibt aber auch viele Möglichkeiten mit Daten Geld zu verdienen und diese in die Wertschöpfung einzubeziehen. In dem RoundTable IT Professionals „Data Product Discovery“ im Februar 2018 wurden bereits Ansätze besprochen aus Daten Produkte zu bauen und mit Datenprodukten Kundenbedürfnisse zu befriedigen.

In diesem RoundTable konzentrieren wir uns nun auf B2B Geschäftsmodelle. Ausgehend von den verschiedenen Typen von Datenprodukten stellt der Referent eine Reihe von B2B Datenprodukten vor und zeigt auf welchen grundlegenden Prinzipien diese Produkte basieren.

Darauf aufbauend wird auf verschiedene Monetarisierungsstrategien für Datenprodukte eingegangen. Der Wert der Daten hängt dabei von einer Vielzahl von Faktoren ab. Diese Faktoren werden im Einzelnen erläutert und mit Beispielen belegt.

Der Vortrag dient dazu, ein gemeinsames Verständnis für die nachfolgende Diskussion zu etablieren. Wo stehen Sie bei der Nutzung von Daten für Ihre Produkte? Welches sind die größten Herausforderungen? Was ist überhaupt in dem Rahmen noch möglich nach Inkrafttreten der europäischen Datenschutz-Grundverordnung?

Zielgruppe

Der RoundTable richtet sich vorrangig an IT-Verantwortliche, Produktmanager, Innovationsmanager und Data Scientists, die ihre Produkte mit Hilfe von Daten und deren Analyse, z.B. durch Methoden der künstlichen Intelligenz, verändern und verbessern wollen.

Referent

Dr. Christoph Tempich ist Chief Data Economist bei der inovex GmbH, einem innovativen Dienstleistungsunternehmen für digitale Transformationsprojekte. Sein Interesse gilt den wirtschaftlichen Aspekten der digitalen Transformation und den strategischen Implikationen einer Daten-Ökonomie. Damit unterstützt er Firmen aller Branchen bei der Etablierung und Verbesserung von digitalen Geschäftsmodellen, insbesondere der Kreation und Implementierung von Datenprodukten. Er hält Vorträge über die Erfolgsfaktoren von Datenprodukten, über die Anwendungsbereiche von maschinellem Lernen und Deep Learning und über die organisatorischen Veränderungen, die sich aus der digitalen Transformation ergeben. Dr. Tempich hat 2006 über die Anwendung von Künstlicher Intelligenz im Wissensmanagement an der Universität Karlsruhe promoviert.

Neben dem Impulsvortrag ist Zeit für Fragen, eine anregende Diskussionen und für den fachlichen und persönlichen Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern und mit dem Referenten vorgesehen – Sie sind dabei in einer kleinen Gruppe unter Kollegen und lernen mit- und voneinander.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt; deshalb unbedingt anmelden.

Profitieren Sie davon, sich kostenfrei über ein Cutting-Edge-Thema weiterzubilden und für einen Wissenszuwachs in Ihrem Unternehmen zu sorgen!

Bei Überbuchung behalten wir uns vor, die Teilnehmerzahl pro Unternehmen zu kontingentieren.