Vortrag: Berufliche Potenziale von Menschen mit Autismus

  • 16. Jun. 2016
  • 09:00 - 11:00 Uhr
  • Vortrag
  • Veranstalter:
  • Für Studierende
  • kostenfrei
Download iCAL-Kalendereintrag  (ics.Datei)

Viele Menschen denken zunächst an den Film Rain Man, wenn von Autismus die Rede ist. Bei dieser tiefgreifenden Entwicklungsstörung handelt es sich jedoch um ein breit gefächertes Spektrum, in dem sich außergewöhnliche Fähigkeiten und Potentiale verbergen können. So zählen unter anderem Detailgenauigkeit, Mustererkennung sowie ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein zu den Stärken vieler Autisten, die in Forschung und Wirtschaft effektiv und gewinnbringend eingebracht werden können.

Demonstriert wird dies anhand zweier erfolgreicher Praxisbeispiele, dem Projekt Autism at Work von SAP sowie dem IT-Beratungsunternehmen auticon GmbH. Bei SAP sind die autistischen Kollegen intern u.a. als Programmierer angestellt und tätig. Die auticon GmbH stellt deutschlandweit Menschen im Autismus-Spektrum als IT-Consultants ein, die u.a. als Softwaretester und Spezialisten für Datenqualitätssicherung auf dem ersten Arbeitsmarkt arbeiten.

In dieser Veranstaltung erfahren Sie 

  • welche besonderen Talente Menschen mit Autismus mitbringen
  • wie Sie diese Talente für Ihr Unternehmen nutzen können
  • wie eine erfolgreiche Zusammenarbeit gelingen kann 
  • wie das Projekt Wirtschaft Inklusiv Sie beratend unterstützen kann 

Zielgruppe:
Die Veranstaltung richtet sich vorrangig an Geschäftsführer, Führungskräfte und Personalverantwortliche.  

Referenten: 
Heidi Manhart ist vom Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V. und ist seit Februar 2014 als Beraterin für Wirtschaft inklusiv tätig. Ziel ihrer Tätigkeit ist es, Unternehmen für die Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung zu sensibilisieren und für mehr Inklusion zu gewinnen. „Wirtschaft inklusiv“ wird gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales mit Mitteln aus dem Ausgleichsfonds. 

Michael Achatz verantwortet die Stuttgarter Niederlassung der auticon GmbH, die als erstes deutsches Unternehmen ausschließlich Menschen im Autismus-Spektrum als Consultants im IT-Umfeld beschäftigt. Er ist Gründer und war langjähriger Geschäftsführer mehrerer Unternehmen im IT-Beratungs- und Big Data-Umfeld. Ihn begeistert es, die außergewöhnlichen Fähigkeiten von Menschen im Autismus-Spektrum als Wettbewerbsvorteil für Unternehmen mit hohen Qualitätsanforderungen verfügbar zu machen.

Stefanie Lawitzke ist Diplom-Betriebswirtin und arbeitet seit 2002 Bereich Entwicklungs- und Solution-Management bei SAP. Seit 2013 leitet Sie das Projekt Autism at work in Deutschland, das zum Ziel hat, bis zum Jahr 2020 weltweit 1% der Belegschaft mit Mitarbeitern aus dem autistischen Spektrum zu besetzen. Frau Lawitzke kann bei Autism at Work ihre wirtschaftliche Expertise mit ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich Autismus verknüpfen. Sie ist Mutter eines 17-jährigen, autistischen Sohnes. 

Neben dem Impulsvortrag ist Zeit für Fragen, die anregende Diskussion und den fachlichen und persönlichen Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern und mit dem Referenten vorgesehen – Sie sind dabei unter Kollegen und lernen mit- und voneinander.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt; deshalb unbedingt anmelden.

Profitieren Sie davon, kostenfrei Wissen in Anspruch zu nehmen und für einen Wissenszuwachs in Ihrem Unternehmen zu sorgen!